05.06.11 18:11 Uhr
 117
 

Frauen, die in der Menopause tiefere Falten bekommen, haben auch brüchigere Knochen

Eine neue Studie der Yale School of Medicine, New Haven hat jetzt eine Verbindung zwischen der Tiefe der Falten, die Frauen in der Menopause bekommen und der Dichte ihrer Knochen nachgewiesen.

Demnach haben Frauen, die tiefere Falten während der Wechseljahre bekommen, brüchigere Knochen. Wissenschaftler vermuten, dass dies in der Tatsache begründet ist, dass Knochen und Haut den gleichen Baustein, nämlich Kollagen, zu Grunde liegen haben.

Im Rahmen der Studie wurden 114 Frauen im Alter von 40-50 Jahren untersucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Knochen, Falte, Menopause
Quelle: health.msn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU verschärft Ton gegenüber Martin Schulz: "Gefährlicher Quacksalber"
Europaparlament: Rassistische Aussagen dürfen von Archiv gelöscht werden
Berlin: Großrazzia beim schon geschlossenen Moscheeverein Fussilet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?