05.06.11 16:38 Uhr
 1.564
 

Fulda: Fahrer eines Pannendienstes wurde mitsamt seinem Auto gekidnappt

Ein Mitarbeiter des ADAC-Pannendienstes wurde mitten auf einer Straße von einer 25-jährigen männlichen Person gestoppt.

Diese setzte sich auf den Beifahrersitz des Wagens und nötigte den ADAC-Mann zur Weiterfahrt. Auf einer Bundesstraße musste der 42-jährige Pannenhelfer seinen Wagen verlassen und der 25-Jährige setzte die Fahrt alleine fort.

Doch die Fahrt dauerte nicht lange. Nach mehreren Unfällen setzte der Täter das Auto vor einen Baum. Er versuchte noch alleine zu türmen, doch die Polizei konnte ihn verhaften.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Fahrer, ADAC, Entführung, Fulda
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2011 17:43 Uhr von KarlHeinzKinsky
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger: Du weisst doch genau was gemeint ist also sei nicht so kleinlich, gekidnappt ist ein Wort dessen Bedeutung in Deutschland ausnahmslos wirklich jeder versteht also ist es auch OK so ein Wort zu verwenden.
Kommentar ansehen
05.06.2011 19:13 Uhr von Mankind3
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wolfsburger: wie kann man nur so kleinlich sein...mal davon ab das "kidnaped" ehr bekannt ist als "abducted" in Deutschland.
Kommentar ansehen
05.06.2011 20:56 Uhr von Plage33
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
da hat wohl einer zuviel GTA gespielt :D
Kommentar ansehen
05.06.2011 21:50 Uhr von tony_rh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Plage33: Sag das nicht zu laut!
Kommentar ansehen
05.06.2011 22:25 Uhr von r3c3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://osthessennews.de/...
Schon lustig was hier in FD so abgeht.
Kommentar ansehen
05.06.2011 23:50 Uhr von freackyfreac
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@twister93: da biste nichmal aufm baum sicher der fährt dann einfach dagegen :D
Kommentar ansehen
06.06.2011 09:00 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger Aducted ist der englische Begriff für - entführen, verschleppen - und ist noch nicht eingedeutscht. Siede auch http://www.Duden.de Also kannst du davon ausgehen, dass der große Teil der Leser mit aducted nicht viel anfangen kann.

Gekidnappt, gibt es im deutschen Sprachgebrauch und steht für das Wort entführen.

Ich hatte in frühen Jahren mal ein Chef und dieser hat, als dies langsam in Mode kam mit englischen Begriffen nur so um sich herum geschmissen. Und als er nur noch von resourcen sprach hat ihn ein Kollege gefragt - Was sind denn resourcen, da bekam er zur Antwort - halt resourcen -

Deshalb sollte man vorsichtig sein, wenn man intelligent erscheinen möchte und dann doch nichts weiß. Und wenn es möglich ist, beim guten alten Deutsch bleiben.

Mein Sohn hat für seine Diplomarbeit eine glatte 1 bekommen. Das ist nicht verwunderlich, das gibt es immer wieder. Das seltene aber war, dass außer der Überschrift, die englisch, alles andere in deutsch verfasst war. Es eine Diplomarbeit über Informatik.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?