05.06.11 12:37 Uhr
 3.937
 

Türkei: Regierung plant AKW am Treffpunkt von vier tektonischen Platten

In der Nähe des Dorfes Büyükeceli soll, nach den Plänen der türkischen Regierung, das erste Atomkraftwerk der Türkei entstehen. Doch das kleine Dorf leistet Widerstand, denn die idyllische, fischreiche Bucht würde zerstört werden. Sie befindet sich außerdem am Treffpunkt tektonischer Platten.

Sollte die Regierung ihre Pläne in die Tat umsetzen "wird die ganze Natur zerstört. Und diese schöne Bucht wird es nur noch in unseren Erinnerungen geben.", sagt Mehmet Ali Y?lmaz, ein 66-jähriger Bürger des Dorfes. Er erzählt weiter, dass dort in der Bucht auch Wasserschildkröten ihre Eier ablegen.

Die Bürger befürchten auch, dass die Landwirtschaft in der Gegend in Gefahr ist. Sie äußern bedenken wegen der Strahlung und der Jobs, die dadurch verloren gingen, auch wenn die Regierung 800 neue Arbeitsplätze versprochen hat. Die Atomkraft spielt im türkischen Wahlkampf bisher kaum eine Rolle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elpollodiablo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Regierung, AKW, Treffpunkt
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2011 13:02 Uhr von sv3nni
 
+32 | -6
 
ANZEIGEN
Prima plan, weiterso: Vlt können sie ja in Japan auch das eine oder andere gebrauchte AKW günstig erweben, dann dauerts auch mit dem Bau nich so lang.
Kommentar ansehen
05.06.2011 13:25 Uhr von Floppy77
 
+36 | -2
 
ANZEIGEN
Komischerweise: scheinen sie keine Angst vor einem Störfall wie in Japan zu haben. Wenn das Teil an so einem Ort steht, wäre es ja nur eine Frage der Zeit bis etwas passiert.
Kommentar ansehen
05.06.2011 13:34 Uhr von Rechthaberei
 
+40 | -5
 
ANZEIGEN
...aber gebaut wird das AKW von Tepco. Lange lebe die Türkei.

http://www.sueddeutsche.de/...




[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
05.06.2011 13:34 Uhr von Dodge93
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Tolle: Idee vom Erdogan, wie immer!

/sarcasm -.-
Kommentar ansehen
05.06.2011 14:04 Uhr von Cosmopolitana
 
+23 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.06.2011 14:28 Uhr von LLCoolJay
 
+20 | -9
 
ANZEIGEN
Cosmopolitana: "tobt euch hier schön aus und bleibt weiterhin brav draußen"

"Drinnen" meintest du wohl? Zumindest schließe ich das aus dem Kontext deines vorherigen Beitrags.

Oder weisst du selbst gar nicht mehr was du sagen wolltest?


Gerade vor dem Hintergrund der Ereignisse in Japan grenzt es schon an riesengrosser Arroganz und Dummheit ein AKW in so einem Gebiet zu bauen.
Kommentar ansehen
05.06.2011 14:39 Uhr von Cosmopolitana
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
@LLCoolJay: "Gerade vor dem Hintergrund der Ereignisse in Japan grenzt es schon an riesengrosser Arroganz und Dummheit ein AKW in so einem Gebiet zu bauen. "

Natürlich ist es arrogant und dumm, das sieht man auch an den Aussagen der Anwohner, die das nicht möchten. Es sind wieder einmal die Atomlobbies am Werk (wie auch hier), die ihren Willen durchgesetzt haben wollen und aufs Volk schei.... (wie auch hier).

Müssen dann so dumme Sprüche wie "Selbstvernichtung FTW" oder "Haselnusskraftwerk" kommen?
Atomkraftwerke sind ein ernstes Thema, alle haben es erlebt und erleben es, was es heißen kann, wenn es einen Atomgau gibt. Auch in Japan haben es sich die Leute nicht ausgesucht, es waren die Atomlobbies, die bezahlten Politiker führen nur Befehle aus (wie auch hier).

Das meine ich, nur weil es in der Türkei ist, verlieren einige Menschen hier dir Hemmungen die dümmsten Sprüche loszulassen. Vergesst nicht, wir wurden und werden hier von der Atomlobby seit Jahrzehnten verarscht, kein Grund wieder den arroganten, herabsehenden Deutschen heraushängen zu lassen, nur weil es diesmal die Türkei betrifft.
Kommentar ansehen
05.06.2011 15:00 Uhr von DrGonzo87
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Unfassbar Bei so viel Geldgier, Selbstsucht, Ignoranz und Dummheit fällt mir echt nichts mehr ein... Wie wäre es wenn die Schweine, die das durchbringen wollen mal ein paar Schichten in Fukushima schieben? Dann sehen die Herrschaften mal, was da so passieren kann... Aber wen schert schon so ein Fischerdorf... oder Europa...
Kommentar ansehen
05.06.2011 16:27 Uhr von NRT
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Scheint so: als hätte da jemand ne Wette verloren...

Normaldenkende Menschen würden das nicht tun/befürworten...

peace, NRT
Kommentar ansehen
05.06.2011 16:40 Uhr von Cosmopolitana
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@shinari: "Weltweit wird der Atomausstieg gefordert, in vielen Ländern wird der schrittweise Atomausstieg angestrebt und bereits durchgesetzt! Was macht die Türkei? Die fangen jetzt an, neue Atomkraftwerke zu bauen....!"


Nochmal für dich: es sind die Atom-LOBBIES, nicht die Politiker oder das Volk, die es so haben möchten.

Lobbies = Gewinner
Politiker = Marionetten
Volk = Die Gearschten

Hier ist das doch auch nichts anders, die Lobbies kennen keine Mentalität, Moral, Religion, Volk etc., sie kennen nur Macht und Geld.

Und DU redest immer noch über das dumme türkische Volk, deren Mentalität und so weiter.
Hier schimpft man über Politiker und Lobbies, passiert es in der Türkei, sind plötzlich die dummen Türken wieder schuld.

Scheuklappen weglegen!!
Kommentar ansehen
05.06.2011 16:42 Uhr von Iskender_
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
JA UND !? Da spricht mir Cosmopolitana aber aus tiefster Seele. Draußen kriegen sie vom Chef, der Freundin usw. sprichwörtlich auf die Fresse und wenn dann noch ein paar Türken vorbeilaufen, dann senken sie ihre Blicke, weil sie sonst Angst haben wirklich auf die Fresse zu kriegen. Kaum eine "negativ"-Schlagzeile aus der Türkei, kommen Sie auch schon gleich angeflogen, die Aasgeier. Mit pseudointellektuellen Sprüchen und gehobenem Zeigefinger wird dann alles in den Dreck gezogen um ihrem Frust Luft zu machen: "Schaut her, wir habens doch schon immer gewusst, so ist sie halt die Türkei". Das sich hier einige verdeckte Rassisten und etwas zu weit nach rechts verrutschten Blindgänger verstecken ist ja keineswegs zu überlesen...
Deutschland hat sich Jahrzehnte mit Atomstrom den Lebensstandard halten dürfen; das wird eben mal schnell ausgeklammert... Deutschlands Industrie wurde und wird zum großen Teil mit "diesem" Strom versorgt. Dann müsste man hier, wenn man doch so überzeugter Atomgegner ist, gerechterweise die Länder, die AKWs planen, an den Profiten aus deutschen AKWs beteiligen, so dass sie in eine alternative Stromerzeugung investieren und es für diese Länder mindestens so lohnenswert ist wie es für Deutschland war / ist. (Aufschreiii, gaaanz ruhig.) Aber da dies mehr als unwahrscheinlich ist, sollen alle, die den Bau von neuen AKWs für so abwegig halten mal kurz darüber nachdenken. Die deutsche Industrie hat jahrzehntelang mächtig auf Kosten der Natur und auf Kosten der Gesundheit der Menschen profitiert... Wenn nun den gleichen Fehler ein anderes Land und dann auch noch die Türkei begeht, dann sind doch alle Freibriefe für minderbemittelte Kommentare gegeben. Im Grunde ist das rassistische Gehabe das an der Regierung Erdogans so oft kritisiert wird in Deutschland genauso allgegenwärtig, nur eben wie hier überdeutlich zu sehen, pseudointellektuell verpackt. "Entscheidend ist, was hinten rauskommt."* Stimmt! Und mehr als eine priviligierte Partnerschaft kommt da hinte(r)n nicht raus... Aber Rumänien, Bulgarien und Co. Ja aber klar doch --- :))

*Fussnote: Zitat stammt von Herrn Dr. Helmut Kohl vom 31. August 1984
Kommentar ansehen
05.06.2011 18:05 Uhr von K-rad
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
AKW ist nicht gleich AKW !!! Die heutigen AKW´s kann man wohl kaum mit den AKW´s aus 1966 ( BRD/Kahl) vergleichen. Heutzutage gelten für den Neubau ganz andere Kriterien und Erdbebensicherheit ist da sicher mit eins der wichtigsten Kriterien.
Abgesehen davon sollte man sich mehr sorgen um die 240 aktiven amerikanischen Atomwaffen die in Europa verteilt sind machen. Und anstatt sie nach und nach zu deaktivieren und zu vernichten , möchte Amerika diese nun durch neuere ersetzen. Im Jahre 2017 soll diese Atomwaffe in Serie gehen ...

- in Frankreich finden wir 59 (!) AKW, 1 in Bau und keines geplant

- in Italien gibt es noch kein AKW, dafür sind 5 geplant

- in Tschechien 6 AKW, in der Slowakei 4 AKW und drei geplante

- in Russland gibt es 31 AKW, 18 sind in Bau und weitere 20 sind geplant

....

[ nachträglich editiert von K-rad ]
Kommentar ansehen
05.06.2011 18:20 Uhr von K-rad
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Deutschland will "angeblich" bis 2022 aussteigen: aber wird dann um die Vollversorgung gewährleisten zu können Atomstrom aus dem Ausland kaufen müssen. Na das nennt man Konsequent...
Kommentar ansehen
05.06.2011 22:57 Uhr von JagdSieAlle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na jetzt aber: die Roth wird dann schon dafür sorgen aus welchen AKW Sonnenblümchen Deutschland dann Strom importiert - es darf geraten werden...
Kommentar ansehen
06.06.2011 01:11 Uhr von Hanno63
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
das AKW ist wohl als Waffe gegen die EU geplant. Der Erdogan macht ja "nur" verrückte oder provozierende Sachen. passt also auch in die "Bedrohungs-Schiene".
Kommentar ansehen
06.06.2011 09:17 Uhr von MahlstedtL
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Unfassbar: Es sollte ein KO-Kriterium für die Aufnahme in die EU sein, dass dort KEIN AKW gebaut wird, manche Leute scheinen vor lauter Geldgier den gesunden Menschenverstand auszuschalten, wie kann man an einer solchen Stelle überhaupt überlegen ein AKW zu bauen!? Man man man...
Kommentar ansehen
06.06.2011 09:32 Uhr von Hanno63
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wer an solch sensibler Stelle ein AKW baut ,..muss ja böswillig sein und damit wohl auch eigene Leute opfern wollen bevor dann etwas später auch ganz Europa bei einem GAU verseucht würde.

Die Idee könnte aber direkt von dem Erdogan kommen, so,...wie der immer rumspinnt und droht.
Kommentar ansehen
06.06.2011 09:38 Uhr von Flutlicht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Iskender_: "...und wenn dann noch ein paar Türken vorbeilaufen, dann senken sie ihre Blicke, weil sie sonst Angst haben wirklich auf die Fresse zu kriegen."

Du merkst hoffentlich selbst, dass das in deinem Nazikeulen-"Pro-Türken"-Beitrag nicht gerade gut kommt. Wenn auch wahr.

P.S.: wegschauen allein, reicht leider auch immer seltener. ;)
Kommentar ansehen
07.06.2011 11:52 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@globi123: Wer es baut oder von wem er es bauen lässt ist völlig egal. Es gibt Baupläne und und an die haben sich die Firmen zu halten.Glaubst du so ein Projekt läuft ohne internationale Beobachtung ?. Da sind rund um die Uhr Offizielle der internationalen Atomernegiebehörde ( IAEA / IAEO ). Und wenn man ein AKW bauen will , dann ist dafür sicher nicht das örtliche Bauamt für zuständig.

Natürlich sind die neuen AKW´s sicher. Nur weil sich gewisse politische Parteien nun den zwischenfall in Japan zu nutze machen um auf Wählerfang zu gehen sollte man sich davon nicht direkt beeinflussen lassen. Vor einem Jahr hatte Merkel die AKW´s prüfen lassen und alles war in Butter und sie sprach von Verlängerung der Laufzeiten bis 2035. Am 18. März diesen Jahres sagte Merkel erneut die AKW´s sind sicher. Nachdem die Grünen aber die Angst der Bürger für sich genutzt hatten und bei den Bürgerschaftswahlen sehr viele Wählerstimmen gewonnen haben muss natürlich auch eine Merkel um ihren Posten fürchten. Natürlich muss sie im Sinne ihrer Partei handeln um nicht noch mehr Wähler zu verlieren.

Warum wird mein Kommentar darüber das Deutschland später Atomstrom aus dem Ausland kaufen muss mit "Negativ" bewertet ?. Das ist Fakt.

[ nachträglich editiert von K-rad ]
Kommentar ansehen
10.06.2011 13:46 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
n K-rad: Die heutigen AKW´s kann man wohl kaum mit den AKW´s aus 1966 ( BRD/Kahl) vergleichen. Heutzutage gelten für den Neubau ganz andere Kriterien und Erdbebensicherheit ist da sicher mit eins der wichtigsten Kriterien.

Es gibt keine Erdbenensicherheit, schon gar nicht an diesem standort um den es hier geht..
damit kannst du dir dein rest text in die haare schmieren weil atomwaffen bleiben auch beim erdbeben heile da die in einzelteilen gelagert werden,macht die sache an sich nich besser aber das eine hat mit dem andern nur bedingt zu tun

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?