05.06.11 11:03 Uhr
 10.993
 

Großbritannien: Junge entwickelt eine Klingel, die Diebe abschrecken soll

Der 13-jährige Laurence Rook aus Whyteleafe, Surrey in Großbritannien, hat eine Klingel entwickelt, die Diebe, die dabei sind, ein Haus auszurauben, davon überzeugen soll, dass das Haus nicht leer ist.

Rooks "Smart Bell" stellt, sobald sie betätigt wird, eine Verbindung zum Handy des Hausbesitzers her. Es gibt sogar eine leichte Rauschstörung, die das Gefühl vermittelt, dass das Gespräch über die Sprechanlage erfolgt.

Laurence hat bereits 20.000 Klingeln an Commtel Innovate verkauft und ist gerade dabei, weitere 25.000 Stück an ein anderes, noch unbenanntes Unternehmen zu liefern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Sicherheit, Junge, Dieb, Klingel
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2011 11:17 Uhr von artefaktum
 
+68 | -5
 
ANZEIGEN
Das wird funktionieren bis es sich in bestimmten Kreisen rumgesprochen hat.
Kommentar ansehen
05.06.2011 11:22 Uhr von Amdosh
 
+21 | -12
 
ANZEIGEN
Ich stifte ein "b": für den Titel. Liest sich echt komisch, wo soll dieses "Großritannien" denn liegen ...
Kommentar ansehen
05.06.2011 11:29 Uhr von NRT
 
+59 | -5
 
ANZEIGEN
Nur mal so nebenbei: HALBWEGS intelligente Diebe werden nicht die Hausklingel verwenden und dann wie kleine Kinder davonlaufen falls sich doch wer meldet...

;-)

peace, NRT
Kommentar ansehen
05.06.2011 11:47 Uhr von quentar
 
+29 | -6
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar kein Dieb oder so, aber wäre ich einer, würde ich erstmal klingeln um herauszufinden ob jemand zuhause ist.

Sollte keiner auf mein Klingeln reagieren so hätte ich die Gewissheit dass ich in das Haus einsteigen kann.
Kommentar ansehen
05.06.2011 11:58 Uhr von Plage33
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
@quentar: oder einer schläft, hat kopfhörer auf, kein Bock auf Besuch^^
Kommentar ansehen
05.06.2011 12:09 Uhr von muhkuh27
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
Respekt: MIt 13 Jahre schon so eine Erfindung. Nicht schlecht!
Kommentar ansehen
05.06.2011 12:13 Uhr von TYLER-DURDEN
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Aber wo liegt denn der Sinn, wenn man die Tricks im Vorraus alle veröffentlicht? Gute Diebe klingeln nicht, sondern beobachten und agieren erst danach.
Kommentar ansehen
05.06.2011 12:34 Uhr von Astoreth
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Die Idee ist super. Ich würde mir das sofort kaufen...aber nicht wegen der Diebe.
Wenn ich es mir zuhause gemütlich gemacht habe und jemand Klingelt, kann ich ihn via Sprechanlage davon überzeugen, dass ich gar nicht zuhause bin und ich über Handy spreche.

Oder.. bevor man sich zur Tür quält um festzustellen, dass es nur Werbung ist, kann man einfach am Sofa/ Schreibtisch sitzend heraus finden ob sich das aufstehen überhaupt lohnt ;)

Die Erfindung hätte im kompletten Alltag soviel Nutzen.. und worauf kommen die Amis mal wieder?! - Diebstahlsicherungen... Typisch präventivparanoide Amis..
Kommentar ansehen
05.06.2011 12:35 Uhr von Themania
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hab: erst Klinge gelesen... :D
Kommentar ansehen
05.06.2011 13:16 Uhr von Floppy77
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Eine gute Methode ist auch eine Tüte: mit irgendwelchem Müll vor die Haustür zu legen. Eigenheimbesitzer die zu Hause sind, werden die entfernen, wer im Urlaub ist, bei dem steht die Tüte dann wohl auch am nächsten und übernächsten Tag vor der Tür.

Bin auch mal über so eine Tüte gestolptert und konnte mir keinen Reim drauf machen, aber wurde dann darüber aufgeklärt.
Kommentar ansehen
05.06.2011 13:17 Uhr von opheltes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
nur mal so nebenbei,

in england gibs mehr dümme diebe als kluge - also ist das mit der klingel gar nicht so verkehrt lol
Kommentar ansehen
05.06.2011 13:41 Uhr von MBGucky
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Astoreth: Steht in der Überschrift und in der News nicht oft genug das Wort "Großbritannien"? Wie kommst Du auf Amis?

Zur News:

Also ich finde die Idee nicht schlecht, ist aber auch ohne spezielle Erfindung erreichbar:
Gegensprechanlage an Telefonanlage anschließen und Rufweiterleitung aufs Handy.

Ganz lustig wird es übrigens, wenn man an der Tür klingelt und die Mailbox dran geht.
Kommentar ansehen
05.06.2011 14:48 Uhr von MBGucky
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@spirit1858: Ami = Amerikaner

Die sprechen zwar beide sowas wie Englisch, leben aber auf unterschiedlichen Kontinenten.
Kommentar ansehen
05.06.2011 15:41 Uhr von Jaecko
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt wirklich Diebe, die vorher klingeln? Aaaach moment... die ganzen GEZler sind garnicht von der GEZ! Aha!
Kommentar ansehen
05.06.2011 16:55 Uhr von Parker_Lewis
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Solche: kleinen Überstreber kann ich ja gar nicht leiden. Und dann noch rote Haare, oh Gott, welch eine ewige Jungfrau.
Kommentar ansehen
05.06.2011 18:54 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr könnt auch alles miesmachen: Lasst den Jungen doch...offenbar verkauft es sich.

20.000 Stück von irgendwas an eine Firma zu verkaufen muss man erstmal schaffen. Da ist es egal, was es ist. Deshalb Respekt.
Kommentar ansehen
05.06.2011 19:26 Uhr von GottesBote
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Quentar: Dann wärst du aber ein sehr naiver Anfängerdieb.

Ich behaupte mal das 90% aller Wohnungseinbrüche dann stattfinden, wenn die Person ausser Haus oder im Urlaub ist.

Dann behaupte ich auch mal dass in den meisten Fällen, wenn nicht sogar in allen, der Wohnungsinhaber tage zuvor beobachtet wird wann er immer zur Arbeit geht, oder seine Koffer packt und abreist.

Aber klingeln wird ein Dieb sicherlich nie.


Update
Hab gerade den Artikel von Herrensocke gelesen. Scheint doch Diebe zu geben die auf diese Tour einbrechen. Also doch keine soo schlechte Idee mit der Klingel.

[ nachträglich editiert von GottesBote ]
Kommentar ansehen
05.06.2011 20:11 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und wo hat der Bub das Geld her? um 20.000 Klingeln produzieren zu lassen?!
Kommentar ansehen
06.06.2011 00:23 Uhr von faq_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaaaaaa. Sehr nützlich, wenn sich die Mailbox meldet....
Kommentar ansehen
06.06.2011 00:34 Uhr von Sandkastenrebell
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ParkerLewis: Das dürfte Strebern dieser Art wenig ausmachen, wenn die mit 20 einen gut bezahlten Job oder gar ihre eigene Firma haben.

Leute wie Dich ärgert doch eher, dass diese "verachtenswerten" Streber eher ´ne gute Stelle bekommen, wen wie Dich gar nicht erst einstellen würden und dabei noch die Frauen abbekommen, die von einem aufgeblasenes Ego, einer Birne voll Neid und einem Profil bei Shortnews nicht sehr beeindruckt sind (und glaub mir, auch naive 14jährige, die Du heute mit Deinem Getue noch beeindrucken kannst, werden erwachsen und anspruchsvoller).

Ist aber auch zum Verrücktwerden, wenn ein 13jähriger durch Findigkeit wirklich was kreiiert während Du bis heute an Lego Mindstorm scheiterst.

Ich mag solche "Streber". Ich find´s gut, denn man stelle sich vor, wie unser komfortables Leben aussähe, wenn es nur Leute wie Parker_Lewis gegeben hätte (hast Du die Serie mal gesehen? Weißt Du, dass "Dein" bester Freund ein kitteltragender Klischeenerd/streber ist? *grins*).
Kommentar ansehen
06.06.2011 10:17 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ist daran jetzt neu? Das mache ich so schon seit fast 20 Jahren.
Hatte es diese Schaltung bisher noch nicht bis nach GB geschafft?
Kommentar ansehen
06.06.2011 10:33 Uhr von httpkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähm also ich bin der Meinung, das er nicht der Erste ist der so etwas erfunden hat:
http://www.gsmdoorbell.com/

Aber trotzdem hut ab, das er in der Lage ist so etwasselbst zu Entwickeln....... sorry muss meine Meinung revidieren....... er hatte nur die Idee. Entwickelt hat er garnichts...... er hatte nur Eltern mit guten Connections (und Geld)......

"Laurence, who won a scholarship to attend private Trinity School in Croydon, South London, was initially unable to enter the contest because he didn´t have a working prototype.

But his parents, James and Margaret Rook, then showed his plans to family friend Paula Ward, who was crowned the world´s top female inventor in 2004 for designing a web chatroom safety system.

Laurence said: ´Paula thought it was brilliant and sent off the designs to China for it to be made into the actual product."

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?