05.06.11 10:27 Uhr
 6.991
 

Frankreich: Die Wörter "Twitter" und "Facebook" dürfen nicht mehr im TV benutzt werden

Französische Journalisten und Moderatoren dürfen nicht mehr die Wörter "Twitter" und "Facebook" im Fernsehen aussprechen, außer wenn diese ein untrennbarer Teil der Nachricht sind.

Deshalb können sie ihre Zuschauer nicht mehr dazu auffordern, Nachrichtendienste auf Facebook und Twitter zu folgen.

Das Verbot basiert auf dem Gesetz,das von der Regierung im Jahr 1992 erlassen wurde und das die Werbung für kommerzielle Einrichtungen jeder Art in den Nachrichten verbietet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Verbot, Twitter, Journalist
Quelle: news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2011 10:30 Uhr von Deno001
 
+10 | -67
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.06.2011 10:44 Uhr von Port
 
+89 | -7
 
ANZEIGEN
das ist keine zensur: Schliesslich wird ja nicht die Nachricht an sich gekürzt, sondern nur der Hinweis verboten, dass man sich das ganze doch bei Twitter/Facebook ansehen soll. Und dies ist damit eine Werbung, um auf diese Webseiten zu gehen.

Ich finds richtig.
Kommentar ansehen
05.06.2011 10:56 Uhr von MeisterH
 
+70 | -6
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall! Sollte man hier sofort einführen. Den ganzen Tag diesen SCHEISS im Radio von wegen, man soll "Follower" werden, irgendein "Studiohund postet was bei Twitter", "Recently Facebook Friends added:", ICH KOTZ AB LEUTE!!!
Kommentar ansehen
05.06.2011 11:43 Uhr von Alice_undergrounD
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
in dne nachrichten: nicht im tv...ein gaaaaanz kleiner unterschied, den man in der überschrift durchaus hätte berücksichtigen können, lügner
Kommentar ansehen
05.06.2011 13:03 Uhr von Earaendil
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
richtig so: und das hat auch nichts mit zensur zu tun.immer dieses geschreie direkt.
facebook und twitter sind wirtschaftsgiganten,auch wenn die meisten das garnicht richtig peilen.
die medien haben diesen seiten erst zu ihrem erfolg verholfen,in dem auch vermeindlich seriöse newser auf diese seiten verwiesen..das damit nun ende ist,zumindest in france , ist mir recht...besser spät als nie.
Kommentar ansehen
05.06.2011 14:51 Uhr von TestoBoost
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Immer diese Leute die sagen "ich brauche kein Facebook" und so tun, als würde man durch Nutzung von Facebook irgendwen/irgendwas vernachlässigen.

Niemand benutzt Facebook um soziale Bedürfnisse zu ersetzen. Es dient rein der Organisation und zum Information Sharing - und dafür ist die Seite weltklasse.
Kommentar ansehen
05.06.2011 15:45 Uhr von HansiHansenHans
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Was ein scheiß: mit facebook kann ich ja noch leben solang man denen nicht alle seine daten preisgibt.

nur was hat man früher gemacht als es facebook nit gab. OMG geredet, wie reden was ist das? heute sitz man mit freunden im restaurant und alle gaffen auf die handies. bin grad am twittern, facebook am posten... und ich sitzt da und gucke wie ein goldfisch. Hallo können wir eine konversation führen? oh nein? dann pack ich mal mein handy aus poste mein was mach ich grad und kriege von den freunden die mit mir im selben restaurant sitzen ein gefällt mir. WTF

twitter ist scheiße habsmir mal angeguckt wofür das gut sein soll wayne meinungen von wayne leuten sich anzugucken.
Kommentar ansehen
05.06.2011 15:48 Uhr von TestoBoost
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@HansiHansenHans: Traurig das du solche Freunde hast :-)

Übrigens man kann auch ohne Fernseher, ohne elektrische Küchengeräte, ohne Handys, ohne Fleisch, ohne Auto leben.

Aber der Zahn der Zeit schreitet nunmal voran. Meine Güte ist das eine verblendete Sichtweise. Aber wenn man, wie deine Freunde, mit so einem tollen Medium wie Facebook nicht umgehen kann, sollte wirklich drauf verzichtet werden.

PS: Aja, früher wurde über so eine News vielleicht auch nur innerhalb der Familie diskutiert. Und heute diskutieren wir über die ShortNews Kommentar Funktion. Wieso tust du das, wenn du doch gegen soetwas bist?

[ nachträglich editiert von TestoBoost ]
Kommentar ansehen
05.06.2011 16:06 Uhr von MaxBoulet
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ HansiHansenHans: Wer zwingt dich bei Twitter Leuten zu folgen die dich nicht interessieren? Twitter ist mittlerweile zum wichtigsten Nachrichtenkanal für mich geworden - Politik, Wirtschaft, IT, Freunde, Artikel, Meinungen, Hinweise...alles nach eigener Einrichtung in Echtzeit auf allen Endgeräten verfügbar.

[ nachträglich editiert von MaxBoulet ]
Kommentar ansehen
05.06.2011 17:06 Uhr von no_trespassing
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist völlig korrekt..eBay bitte nicht vergessen: Sollte man allerdings vor allem mit eBay machen, denn nur weil die kostenlos in den Medien bei irgendwelchen medienwirksamen Auktionen (Papst-Golf, Hut von Prinzessin Beatrice, usw.) erwähnt werden, haben andere Portale keine Konkurrenz-Chance.

Würde der Papst-Golf bei hood.de versteigert, dann wäre eBay ziemlich gearscht. eBay ist nur durch Schleichwerbung im Gegenwert von mehreren Milliarden Euro überhaupt so groß geworden. Da müsste der Pressekodex mal anknüpfen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?