04.06.11 19:11 Uhr
 434
 

Großes Reinemachen auf dem Mount Everest: Bergsteiger "vergaßen" acht Tonnen Müll

Laut nepalesischen Angaben haben Bergsteiger über acht Tonnen Müll vom Mount Everest geholt. 19 Bergsteiger hatten in einem Zeitraum von ungefähr sechs Wochen unermüdlich den Müll vom Berg geschleppt. Insgesamt waren an dem Projekt 29 Bergsteiger beteiligt.

Vom Basislager aus wurde der Müll mit Hilfe von Yaks und Trägern ins Tal abtransportiert. Unter dem Müll befanden sich alte Zelte, Seile und Kartons. Ein Teil davon soll verbrannt werden.

Aus recycelbarem Müll sollen kleine Geschenke gemacht werden, durch deren Erlös man Programme finanzieren will, die auf das Umweltbewusst im Hinblick auf den Berg aufmerksam machen sollen. Wissenschaftler vermuten, dass immer noch rund 50 Tonnen Müll auf dem Mount Everest liegen sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Müll, Nepal, Bergsteiger, Mount Everest
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2011 19:27 Uhr von Seyhanovic
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
OMG ?!

Aus dem Müll sollen Geschenke gemacht werden ?!
Verwirrung - Die ganze News