04.06.11 16:56 Uhr
 107
 

USA: Schwache Zahlen vom Arbeitsmarkt sorgen für fallende Ölpreise

Zum Wochenschluss ging es für die Ölpreise am gestrigen Freitag nach unten. Ausgelöst wurde der Kursverlust durch schwache Zahlen vom US-Arbeitsmarkt, die Experten hatten mit besseren Daten gerechnet.

Nachdem der Preis für ein Fass (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent (Juli-Kontrakt) im Handelsverlauf bis auf 113,40 US-Dollar gefallen war, ging es bis zum frühen Freitagabend wieder leicht auf 114,95 (Donnerstag: 115,54) US-Dollar nach oben.

Ähnlich sah es bei Öl der Sorte West Texas Intermediate aus, hier lag der niedrigste Kurs am Freitag bei 98,12 US-Dollar. Danach ging es dann auf 99,50 (Donnerstag: 101,40)) Dollar aufwärts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Ölpreis, Öl, Arbeitsmarkt, Erdöl
Quelle: www.wallstreet-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2011 18:55 Uhr von Omertabam
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mhhh Das ja schön für den Ölpreis... Ich hab davon noch nichts gemerkt... 1,54 ,- EUR für E10...
Kommentar ansehen
04.06.2011 20:34 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
E10: Gibts hier nicht und wenn der Preis nur um ein paar cent fällt, wayne intressierts. Wer die Grünen wält sollte fahrradfahren. Der preis ist fast auf 5 DM . Wählt weiter so und 2,50 ist nicht weit, ich könnte kot.... Freie Marktwirtschaft HAHA,wo ein Gieriger Manager mehr verdient als der andere. Und ein Kanzlerin die keine Ahnung hat von dem was sie Sagt
Kommentar ansehen
04.06.2011 20:50 Uhr von olli58
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja, schön: wenns denn auch an der Zapfsäule ankommen würde.
Aber da kommen nur die Erhöhungen an.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?