04.06.11 13:05 Uhr
 354
 

EHEC: Erste Fälle in den USA - Behörden wollen Kontrolle für deutsches Gemüse

Der Import von Gurken, Tomaten und Salat aus Deutschland und Spanien soll in den Vereinigten Staaten ab sofort einer Kontrolle auf EHEC unterzogen werden, wie die Nahrungsmittelaufsichtsbehörde FDA verkündete.

Angeblich sind bisher sechs Menschen in den USA mit EHEC infiziert, wie das Seuchenkontrollzentrum CDC mitteilte. Vier sollen kürzlich von einer Deutschlandreise wiedergekommen sein. die zwei anderen sind Soldaten, die derzeit in Deutschland stationiert sind.

FDA-Vertreter David Elder gab allerdings Entwarnung, da angeblich ohnehin nur 0,2 Prozent der Gemüse- und Obstimporte aus Spanien und Deutschland stammen sollen. Die amerikanischen Lebensmittel seien also nicht gefährdet.


WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Virus, Kontrolle, EHEC, Gemüse
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2011 14:27 Uhr von Guschdel123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ bertl058: Grundsätzlich stimmt das. Allerdings haben wir bei dem momentanen Erreger ein Problem: Der EHEC-Erreger ist ein afrikanisierter, welcher teile seiner Erbsubstanz mit dem eines afrikanischen Erregers austauschte, welcher blutige Darmentzündungen verursacht. (http://tinyurl.com/...)

Dieser Hybrid wurde bis dato in keinen einheimischen Rindern gesichtet, geschweigedenn in anderen Tierarten.
Dementsprechend kann er nur durch Restaurants verbreitet worden sein, welche ihre Ware aus anderen Ländern (Afrika?) bezogen.
Eine Spur führt jetzt auch schon zum Hafenfest in Hamburg, da dort wohl mehrere nun erkrankte Personen in dem gleichen Restaurant gegessen haben und der zeitliche Verlauft mit dem normalen Verlauf der EHEC-Erkrankung übereinstimmt (http://tinyurl.com/...)

Ich würde momentan noch eher einheimisches Rind essen als Ausländisches.
Kommentar ansehen
04.06.2011 23:23 Uhr von Lilium
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ franz.g: Es wäre nett wenn du uns die Quellen zukommen lässt in denen steht, dass viele Erkrankten Vegetarier sind.
Die Information ist mir neu.
Danke.

[ nachträglich editiert von Lilium ]
Kommentar ansehen
04.06.2011 23:52 Uhr von darthklo15
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
mawisto und achtungsgebietender9: wer immer die beiden verabscheut +

für ein shortnews ohne religiöse fanatiker

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?