04.06.11 11:11 Uhr
 15.885
 

MacBook geklaut: Tracking-Software machte heimlich intime Bilder vom Dieb

Bei einem Einbruch in seine Wohnung in Oakland wurde neben einer Flasche Gin und einer Tasche auch das MacBook von Joshua Kaufman entwendet. Drei Tage nach dem Diebstahl fing die installierte Tracking-Software an, mit der Web-Cam Fotos vom illegalen Nutzer des Geräts zu machen.

Die intimen Bilder zeigten den Dieb im Auto oder beim Schlafen auf dem Sofa. Kaufman wurde mit den Aufnahmen bei der Polizei vorstellig, die ihm aber auch nach einem Screenshot mit der E-Mail-Adresse des Täters nicht weiterhalf. Daher postete er die Fotos bei Twitter und in einem Blog.

Unter der Überschrift "Dieser Kerl hat mein MacBook" veröffentlichte Kaufman auch ein Bild des halbnackten Täters, vereinzelt fügte er den Fotos Ortsangaben hinzu. Im Nu griffen Presse und soziale Netzwerke das Thema auf. Die Polizei fühlte sich schließlich auch zuständig und verhaftete den Täter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Software, Dieb, Überwachung, MacBook, Tracking Cookie
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2011 11:28 Uhr von Allmightyrandom
 
+75 | -12
 
ANZEIGEN
USA: "Der Kerl hat meinen Computer geklaut"

"Wir sind nicht zuständig, immer wenn wir rausfahren gibts keine Donuts mehr"
Kommentar ansehen
04.06.2011 11:32 Uhr von farm666
 
+54 | -3
 
ANZEIGEN
Ach: die Polizei fühlte sich dann auf einmal zuständig..ahha..

Ist das nicht immer so das erst nach medialen entwicklung die sorge aufkommt das gesicht zu verlieren, egal ob versicherung, Krankenkasse, Arbeitsamt, Polizei etc.
Kommentar ansehen
04.06.2011 11:45 Uhr von Johnny Cache
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Es geht noch besser ;): Manchmal kann man die Leute auch alleine finden... zum brüllen komisch.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
04.06.2011 12:22 Uhr von syndikatM
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die news hatten wir erst gestern hier
Kommentar ansehen
04.06.2011 12:27 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
leck: is der typ hässlich, zum glück hab ich noch nich gefrühstückt
Kommentar ansehen
04.06.2011 12:30 Uhr von Joachimrainer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@BerlinT83: Die App heißt Hidden.
http://hiddenapp.com/
Kommentar ansehen
04.06.2011 12:52 Uhr von Addi83
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@johnny cache: danke für den link... genial der typ.. :D :D : D
Kommentar ansehen
04.06.2011 15:03 Uhr von MaxBoulet
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Das ganze ist PR Stunt für die Softwarefirma die Hidden herstellt. Außerdem ist die News schon fast eine Woche alt.
Kommentar ansehen
04.06.2011 15:57 Uhr von WTMReaper
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
mir wollte einer mal in FM mein handy zocken... sein pech war einfach nur, dass ich kampfsportler bin und er mit einer (vermutlich) gebrochenen nase und geprellten rippen geflohen ist.
Kommentar ansehen
04.06.2011 19:59 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
tja so ist es: Mein Handy von HTC besitzt diese Trackingsoftware und übermittelt standort und neue Nummer des Diebes. Serienmäißig dabei
Kommentar ansehen
04.06.2011 22:04 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Neu555: Das ist eine verdammt gute Frage. Ich habe mir schon mal überlegt ob ich nicht mein altes Handy mit entsprechender Software ausstatten und "verlieren" sollte.
Dann könnte ich so ne show wie "The secret life of my cell phone" aufziehen. ;)
Kommentar ansehen
04.06.2011 23:28 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@neu555: Zum Glück haben die Amerikaner da ein besseres Gesetz.

In Deutschland würden die Daten dann wohl im Netz landen ohne das man seinen eigenen Namen preisgibt.
Kommentar ansehen
04.06.2011 23:33 Uhr von MaxBoulet
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ganze gibts auch kostenlos: http://www.preyproject.com für Mac und Windows-Laptops und Android Smartphones.
Kommentar ansehen
04.06.2011 23:49 Uhr von darthklo15
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
mawisto und achtungsgebietender7: wer immer die beiden verabscheut +

für ein shortnews ohne religiöse fanatiker
Kommentar ansehen
05.06.2011 00:05 Uhr von farm666
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Neu555: Tzja, Gerechtigkeit nach gesetzt ist oft .... ungerecht und und wird leider selten mit verstand entschieden.
Kommentar ansehen
06.06.2011 07:37 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man ein geklautes notebook oder handy hat....

waere nicht das mindeste was man machen koennte eine dezente formatierung bzw hardreset oder gar neu flashen des handys?


ist ja mittlerweile mehr als bekannt das solche dienste angeboten werden.... aber immernoch sind die meisten softwarebasierend und somit leicht aushebelbar....
Kommentar ansehen
06.06.2011 09:19 Uhr von Tobi1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vie interessanter ist doch: Was für Bilder macht Apple von seinen Kunden?

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?