04.06.11 10:11 Uhr
 4.059
 

Hannover: 17-Jähriger sticht zwei Jugendliche an einer Bushaltestelle nieder

Ein 17-jähriger Jugendlicher hat in der Nacht zu Freitag an einer Bushaltestelle einen 15- und einen 16-jährigen Jugendlichen mit einem Messer niedergestochen und schwer verletzt. Beide Opfer wurden mit lebensgefährlichen Verletzungen in Krankenhäuser gebracht.

Alle drei Jugendlichen fuhren zuvor gemeinsam in einem Bus und gerieten dort offenbar in Streit. Als der 17-Jährige aussteigen wollte, wurde er von dem 15-Jährigen verfolgt. Es kam noch im Bus zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden, die sich später außerhalb des Busses fortsetzte.

Dabei verletzte der 17-Jährige den zwei Jahre Jüngeren mit dem Messer schwer. Später stach er auch auf den 16-Jährigen ein, als dieser dem 15-Jährigen offenbar helfen wollte. Der 17-Jährige flüchtete nach der Tat, konnte aber wenig später festgenommen werden. Er soll bereits polizeibekannt sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugendliche, Hannover, Attacke, Messer, Stich, Bushaltestelle
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2011 10:29 Uhr von syndikatM
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
tausendmal schlimmer als der ehec virus diese messerstechenden vergewaltiger.

europa braucht einen superheld, jemand wie batman, spiderman oder die powerpuff girls - jemanden wie "bernhard goetz".
Kommentar ansehen
04.06.2011 10:47 Uhr von Ned_Flanders
 
+15 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.06.2011 11:03 Uhr von Mui_Gufer
 
+10 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.06.2011 11:06 Uhr von AMB
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
und statt lebenslänglich bekommt er dann: auf Bewährung oder?
In meinen Augen müßte jede Straftat die über ein Maß an Verträglichkeit geht automatisch nicht mit dem Jugendstrafgesetz geahndet werden, denn hier muß es klare Grenzen geben. Übergriffe auf Menschenleben sollten immer voll geahndet werden und nicht nur halb.

Generell bin ich schon für einen Strafvollzug, in dem jungen Menschen die Chance gegeben wird sich in unserem Rechtssystem einzufinden. Wer jedoch die Gesamte Gesellschaft durch seine Taten Gefährdet, sollte immer entsprechend bestraft werden, denn das Leben anderer sollte nie in Gefahr geraten und dieser Grundsatz ist schon von klein auf zu vermitteln. Er hat nichts mit dem erlernen des Umganges mit unserem Rechtssystem zu tun.
Kommentar ansehen
04.06.2011 11:23 Uhr von Brecher
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
AntiPro: Vielleicht solltest du mal lieber googlen wie genau Mord definiert ist, bevor du hier Reden schwingst.
Kommentar ansehen
04.06.2011 11:30 Uhr von PeterLustig2009
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
@Anti-Pro, Ned_Flanders & Mui_Gufer: @Anti-Pro
Wenn ich jemanden mit Vorsatz umbringen will ist es Mord. Wenn ich im Streit jemanden fast erwürge oder lebensgefährlich verletze ist es versuchter Totschlag weil kein Vorsatz erkennbar ist. (Was auch richtig ist)

@Ned & Mui
Ist ja schön und gut dass hier bei jedem Thread die Diskussion losgeht von rechten SN-Usern und messerstechenden Türken. Die Realität zeigt leider dass es weder aus der Luft gegriffen ist, dass die deutliche Mehrheit solcher Vorfälle von Türken oder angrenzender Ländern kommt, noch dass die die das andeuten rechtsradikal, fremdenfeindlich oder sonstwas sind.
Klar gibt es auch Deutsche, Russen, Slowenen oder andere Weltbürger die solches Verhalten an den Tag legen, aber Messerstecherattacken sind leider meist Türken.

Und nein ich bin kein Nazi oder sonstwas und mir ist es letzten Endes auch scheissegal welche Nationalität der Täter hat. Aber leider gibt es nicht genug Steinbrüche in Deutschland um solch asozialem Pack zu helfen ihre Aggressionen sinnvoll auszuleben
Kommentar ansehen
04.06.2011 12:04 Uhr von Ned_Flanders
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.06.2011 12:04 Uhr von JagdSieAlle
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
aha, schon wieder diese "Jugendlichen" - ist das Selbe wie " Mann mit Hemd polizeilich gesucht".
Immer wo diese medialen Wortschöpfungen auftauchen soll was vertuscht werden.
Und trotzdem weiß jeder was los ist...
Kommentar ansehen
04.06.2011 12:06 Uhr von str8fromthaNebula
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
würde mal gerne wissen: warum ihn der 15jährige verfolgt hat, weil die beiden jüngeren waren ja in der überzahl und ich hab schon 15jährige ringer gesehen die pumpem gehen die so manchen 17jährigen zerlegen würden..
ich will damit sagen , vielleicht wollten die beiden auch auch ihn drauf und er hat deshalb mit messer zugestochen..
es liest sich zumindest so als wäre er auf dem weg weg gewesen und die andern beiden wären im gefolgt..
ich stell mir nur die frage ob die 2 nich die eigentlichen schläger waren..
ich mein wie hätte das ausgesehen am vatertag wenn der kerl der da tod geprügelt wurde vorher auf die eingestochen hätte,wäre vielleicht seine rettung gewesen
Kommentar ansehen
04.06.2011 12:09 Uhr von Mui_Gufer
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ned: nöö
Kommentar ansehen
04.06.2011 12:14 Uhr von kaderekusen
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
@Jalapeno: ist bei mir der fall, gegen das braune pack bin ich bereit. sollen sie nur kommen. bis heute haben mir meine fäuste gereicht, aber ob ich mich bei einem der rechts ist zurückhalten könnte glaube ich nicht, möchte ich auch nicht.

reiner selbstschutz.

[ nachträglich editiert von kaderekusen ]
Kommentar ansehen
04.06.2011 12:20 Uhr von Ned_Flanders
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
@AntiPro: besser ist´s die Klappe zu halten und keinen Kommentar zur eigentlichen News abzugeben, wenn man keine echten Beweise zur Täterschaft hat, als Mut"maß"ungen zu äußern, welche Nationalität der Messerstecher haben könnte.

Dann beschäftige ich mich doch lieber mit Knallköpfen und zeige mit dem Finger auf solche, damit SN nicht zur Auskotzplattform gegen Türken verkommt.
Kommentar ansehen
04.06.2011 12:32 Uhr von Ned_Flanders
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@AntiPro: Ich kann Knallköpfe von schlauen Köpfen unterscheiden, das können nur schlaue Köpfe.
Kommentar ansehen
04.06.2011 12:34 Uhr von Copykill*
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Habe gestern gelesen: das die Anzahl dieser Taten nicht mehr wird.
So wie hier im Forum oft vermutet.

Sie werden leider immer Brutaler.

Das ganze wird ein Gewaltspirale mit sich ziehen.
Viele Jugendliche werden anfangen sich zu bewaffnen, Messer, Schlagringe und weiteres Kleinzeug an Waffen.

Nicht um in Absicht jemanden Anzugreifen, sondern aus Angst und um sich zu Verteidigen, und irgendwann werden diese Menschen anfangen nervös zu reagieren.

Bsp. bei nur einer blöden Rempelei und ein par dummen Sprüchen, werden sie auch Angst zu stechen.

Und zum Thema Totschlag, sollte es keinen Unterschied in der Rechtssprechung geben, ob es "Totschlag" oder "Versuchter Totschlag".

Warum solle ein Angreifer milder bestraft werden, nur weil das Opfer rechtzeitig gerettet werden konnte, oder der Täter Glück hatte und das Opfer aus anderen Umständen überlebt hat.
Die Absicht war die selbe.
Meist die, einen Unschuldigen Menschen zu töten oder äusserst schwer zu verletzen.

Und ganz wichtig sind, schnelle Strafen, Samstag in der U-Bahn jemanden zusammengeschlagen,
Montag gefasst und anhand von Videos die Tat bewiesen,
bzw. sogar vom Täter zugegeben, Freitag verurteilt.

Wenn die endgültige Lage des Opfer noch nicht klar ist, dann eben so lange warten, und danach schnellst möglich verurteilen.

Bei den Evolutionsbremsen nützt es nichts, wenn die noch 6-12 Monate ohne Strafe rumlaufen und Ihren Freunden erzählen können wie Cool oder Geil es war Ihr Opfer zu klatschen.
Die müssen direkt und hart bestraft werden und vielleicht zu der Erkenntniss kommen das es Scheisse war und es sich nicht lohnt.
Und diese Erfahrung dann weiter zu geben.
Kommentar ansehen
04.06.2011 12:51 Uhr von MOTO-MOTO
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Gehts noch? Verteidigung !!!! Die News gibt an, dass es einen Streit gab. --> OK
Ebenso, dass der Meserstecher aus dem Bus ging. --> OK
Die Opfer folgten ihm! Nicht umgekehrt!!!!

Er hat sich vermutlich gegen 2 (!) ANGREIFER wehren müssen und dabei wohl die Kontrolle verloren. Das der 16jährige dem 15jährigen lediglich im nachhinein "helfen" wollte bezweifele ich.
Kommentar ansehen
04.06.2011 12:59 Uhr von Kommentarschreiber
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso? Wieso "wehrt" die heutige Jugend sich nurnoch mit Waffen?

Da wünscht man sich wirklich die guten alten 1 gegen 1 Faustkämpfe zurück, die sind zwar auch unnötig, aber um längen besser und vorallem ungefährlicher als die Feigheit mit Waffen seinen "Stolz" zu verteidigen.
Kommentar ansehen
04.06.2011 13:09 Uhr von no_trespassing
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Empfehle dazu SPIEGEL Nr. 18 vom 2.5.11: "Mordswut - Die unheimliche Eskalation der Jugendgewalt"

Die perspektivlosen Intensivtäter ziehen sich wie ein Faden durch Deutschland. Hamburg, Berlin-Friedrichshain, Frankfurt-Ben-Gurion-Ring - was da zum Teil in den Vierteln heranwächst ist für alle Zeit verloren.

Im Prinzip lassen die sich gar nicht mehr sozial integrieren. Man müsste so Leute wegen versuchten Mordes oder Mordes/Totschlags nach der Haft zusätzlich noch in Sicherungsverwahrung geben.

Diese besoffenen Messerstecher, die mit dem Tag nichts anzufangen wissen sind eine Gefahr und Bedrohung für jeden.

Keiner kann mehr nachts in U-Bahnen oder Bussen oder Straßenunterführungen benutzen. Wo sind wir hier eigentlich gelandet? Hört endlich mit diesen weichen Gangarten auf und führt die Täter der Gerechtigkeit zu.
Kommentar ansehen
04.06.2011 13:25 Uhr von Nickolaus87
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Warum: wird sich hier eigentlich vorher nicht mal informiert bevor die abenteuerlichsten Theorien darüber abgegeben werden wann es Mord und wann Totschlag ist? Das is ja schlimm was PeterLustig und AntiPro von sich geben und falsch is es obendrein. Und ja, ich bin Jurist.

Für alle die es interessiert (der Rest kann schonmal prophylaktisch (Minus) geben):
Mord ist es immer dann, wenn mindestens eins der Mordmerkmale in §211 Abs. 2 StGB verwirklicht wurde. Ganz einfach. Und Vorsatz brauch ich für Totschlag genauso, sonst isses nämlich §222 StGB (Fahrlässige Tötung). Tut uns allen nen Gefallen und hört auf so einen Stuss zu schreiben, das is ja schlimm.
Kommentar ansehen
04.06.2011 14:07 Uhr von One of three
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Ned: "niedere Lebewesen wie AntiPro"

Wer ist denn jetzt der Nazi hier ...
Kommentar ansehen
04.06.2011 14:28 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Beim Wort "Messer" denkt man inzwischen tatsächlich unweigerlich an die "Isch-mach-disch-Messer-Fraktion" und liegt in 9 von 10 Fällen goldrichtig damit...
Kommentar ansehen
04.06.2011 17:19 Uhr von Riou
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und ich wohne in dem Stadtteil von Hannover wo das passiert ist.. Super!
Kommentar ansehen
04.06.2011 17:55 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Kommentarschreiber: "Wieso "wehrt" die heutige Jugend sich nurnoch mit Waffen?"

Weil nicht mehr aufgehört wird wenn einer am Boden liegt. Ich würde nie im Leben das Risiko eingehen Faust vs. Faust zu unterliegen und dann was gegen den Kopf zu kriegen wenn ich etwas bei mir habe was als Waffe dienen kann und diese Situation ganz schnell zu meinen Gunsten beendet.
Kommentar ansehen
07.06.2011 00:27 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hallo gehts noch? dumme jugendliche mit ihrem skateboard auf dem bürgersteig. ich finde, die sollte man ruhig umbringen dürfen. aber wenn andere jugendliche das machen, dann ist das schlimm. wenn jetzt oma ihn umgebracht hätte mit ihren 27 jahren oder was weiß ich wie alt omas sind, dann wäre das cool und rebellisch. überhaupt gehören alle leute eingesperrt, die unter 40 sind. die können froh sein, wenn sie vom busfahrer umgebracht werden und net von mir sag ich euch
ps: wusstet ihr, dass jesus ausländer war und auch noch jude? jugend von heute, ungebildet bis zum geht nicht mehr. erst den großen antisemiten raushängen lassen und dann bei burger king essen gehen

[ nachträglich editiert von ZiemlichBelanglos ]
Kommentar ansehen
07.06.2011 07:45 Uhr von tinagel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Messer gehören verboten: Mal ganz ehrlich ich hab jetzt schon ein gewisses Alter erreicht aber ich kann mich nicht erinnern wann ich mal mit einem Messer in der Jackentasche oder Hose draußen rumgerannt bin. Ich bin kein Jäger oder hab nen Beruf wo man sowas dauernd braucht.
Genauso wie Pistolen sollten Messer die einfach so mitgeführt werden und nicht gerade gekauft wurden für die Küche mit einer Strafe belegt werden. Die Personen sollten auch bei der Polizei namentlich erfasst werden. Hierzu sollten Messerkontrollen von der Polizei erlaubt werden.
Kommentar ansehen
07.06.2011 09:39 Uhr von Azureon
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Nickolaus: Mordabsicht oder nicht, man hat nicht mit einem Messer auf jemanden einzustechen. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit jemanden mit einem Messer tödlich zu verletzten und da derjenige dies billigend in Kauf nimmt, ist das für mich wie Mord anzusehen. Da gibt es wesentlich praktikablere Lösungen zur Selbstverteidigung die weit weniger lebensgefährlich und effektiv sind. Zum Beispiel eine schöne Ladung CS Gas.

[ nachträglich editiert von Azureon ]

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?