04.06.11 09:55 Uhr
 133
 

Haltern: Römische Funde wurden mühevoll untersucht

In einer mühselige Puzzlearbeit wurden jetzt historische Funde aus der Römerzeit des Römerlager Haltern am See ausgewertet. Die Wissenschaftler nahmen dabei 2000 Krüge und Gefäße unter die Lupe.

Dabei fanden sie heraus das die Römer sich ihren Wein und Olivenöl bis zu ihnen liefern ließen. Die Waren in den Amphoren kamen vorwiegend aus den südlichen Ländern des Mittelmeerraums.

"Die Forscher mussten die Fragmente zusammenlegen und gucken, was passt.", sagte LWL-Sprecher Frank Tafertshofer. Die Auswertungen sind jedoch noch nicht ganz abgeschlossen und dauern bis 2012.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fund, Archäologie, Gegenstand, Römer, Haltern am See
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?