04.06.11 09:15 Uhr
 188
 

Bonn: Warnung vor Zeitungs-Abo-Betrüger in der Stadt

In Bonn sind zurzeit Jugendliche unterwegs, die sich als Helfer für ehemals Drogensüchtige ausgeben. Sie sprechen vorwiegend andere Jugendliche an und bieten denen ein Abo für Zeitungen an, welches angeblich die ersten zwei Monate kostenlos ist und dann auch gekündigt werden kann.

"Und dann kommt pünktlich nach drei Wochen, also kurz nach der Widerrufsfrist, die erste Rechnung", erklärte Susanne Bauer-Jautz, Chefin der Bonner Verbraucherschutz-Zentrale, das weitere Vorgehen.

Über 100 Jugendliche sind auf diese Masche schon hereingefallen. Sie unterschrieben den Vertrag mit gutem Vorsatz und hatten so aber ein überteuertes 24-Monats-Abo abgeschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stadt, Bonn, Warnung, Betrüger, Abo
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?