04.06.11 08:57 Uhr
 216
 

Impressionen der partiellen Sonnenfinsternis vom 1. Juni 2011

Am 1. Juni 2011 kam es in den hohen nördlichen Breiten und am Nordpolarkreis zu einer partiellen Sonnenfinsternis. Weil sie von Deutschland aus nicht sichtbar war, wurde in den großen deutschsprachigen Medien jedoch kaum darüber berichtet. Trotzdem gab es natürlich viele interessierte Beobachter.

Die beginnende Finsternis kündigte sich zunächst in Nordchina an, wo der Halbschatten des Mondes als erstes auf die Erdoberfläche traf. Im weiteren Verlauf konnten Beobachter in Sibirien, Alaska und Nordkanada das Ereignis verfolgen. Die maximale Verfinsterung fand um 21:16:11 Uhr UT (Universal Time) statt.

Von Westsibirien aus gesehen, war etwa die Hälfte (50,5%) der Sonnenscheibe verdeckt. Nördlich des Nordpolarkreises geht die Sonne zurzeit nicht unter, daher war es dort möglich, die partielle Verfinsterung der Mitternachtssonne zu bewundern. Die Bilder zeigen Impressionen aus Russland, Finnland und Norwegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sonne, Mond, Kugel, Juni, Norden, Sonnenfinsternis
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt