03.06.11 18:59 Uhr
 291
 

Griechenland: Positiver Fortschrittsbericht - Weg frei für weitere EU-Milliarden

Die Troika aus EU, EZB und IWF ist in der Frage der griechischen Reformfortschritte zu einem Urteil gekommen und bewertet die Sparbemühungen Athens als "positiv". Dies teilte Euro-Gruppenchef Jean-Claude Juncker bei einem Besuch in der Hauptstadt des Landes mit.

Somit scheint der Weg offen für weitere Rettungsmilliarden der Europäischen Union. Ohne die nächste 12-Mrd-Tranche des Griechenland-Hilfspaketes hätte die Staatspleite gedroht. Außerdem erhalte der private Sektor, so Juncker, die Gelegenheit, sich an Hilfen für Griechenland auf freiwilliger Basis zu beteiligen.

Beobachter kritisieren, eine Rückkehr Athens an die Kapitalmärkte aus eigener Kraft sei nach wie vor aussichtslos. Doch die Ankündigungen von Regierungschef Giorgos Papandreou, neue Sparpläne vorstellen zu wollen, sowie der Mangel an Alternativen scheint die Troika nun überzeugt zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: EU, Geld, Griechenland, Pleite, Weg, Paket
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2011 18:59 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, wer hätte das gedacht....Ironie Ende.

Ach, übrigens ---> http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.06.2011 19:02 Uhr von Rechthaberei
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt, Papandreou kann aus eigenen Finanzmitteln: noch 23 Milliarden Euro locker machen:

http://info.kopp-verlag.de/...




[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
03.06.2011 20:30 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Alfalfalf: Apropos Türkei-Beitritt:
Nun, die sind wirtschaftlich tausend mal besser aufgestellt als Griechenland. (Dies sei ohne persönliche Wertung für oder gegen einen Beitrag mal angemerkt)

--> http://is.gd/...

Im Übrigen scheinst Du ein sehr einfaches "Links-Rechts"-Weltbild in Dir zu tragen. Dann wollen wir das mal ein wenig durcheinanderbringen:

---> http://www.faz.net/...

---> http://is.gd/...

---> http://www.wallstreet-online.de/...

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
04.06.2011 14:23 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Siel: Ich für meinen bescheidenen Teil bin doch lieber wohlhabend als "tolerant und weltoffen"... ;))

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht