03.06.11 17:33 Uhr
 348
 

Rihanna rastet aus - Sie ist wütend wegen Kritik an "Man Down"

Rihanna musste kürzlich massive Kritik von Eltern einstecken, bezüglich ihrem neuen Video "Man Down", in dem sie vergewaltigt wird und den Täter am Ende aus Rache erschießt. Das Video stifte zur Selbstjustiz an.

Nun zeigte die Sängerin über Twitter ihre Wut über die Kritik. So twitterte sie: "Ich bin ein 23-jähriger Rockstar ohne Kinder! Warum wollen mich nur alle zum Elternteil machen? Ich bin doch nur ein Mädchen, ich kann nur eure/unsere Stimme sein".

Weiterhin schrieb sie: "Ihr könnt eure Kinder nicht vor der Gesellschaft verstecken, so werden sie nie lernen, sich zurechtzufinden. Das hier ist das wahre Leben! Wir haben die Freiheit und das Recht Kunst zu machen, lasst uns in Ruhe!".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, Kritik, Vergewaltigung, Rihanna, Selbstjustiz, Anstiftung
Quelle: www.promiflash.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson
Amy Schumer soll Barbie in Realverfilmung spielen: Es hagelt Beleidigungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2011 10:50 Uhr von Enny
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin ein 23-jähriger Rockstar: "Ich bin ein 23-jähriger Rockstar" - tja, wenn sie sich so sieht.

"Warum wollen mich nur alle zum Elternteil machen? Ich bin doch nur ein Mädchen, ich kann nur eure/unsere Stimme sein" - so jung und so dermassen verblendet

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?