03.06.11 15:31 Uhr
 64
 

Schriftsteller Peter Kurzeck erhält den Grimmelshausen- Preis 2011

Der Grimmelshausen-Preis 2011 geht an den Schriftsteller Peter Kurzeck. Ausgezeichnet werde Kurzeck für sein Buch "Vorabend". Der Autor beschreibt in seinem Werk die Geschichte Deutschlands in der Nachkriegszeit.

Dotiert ist der Grimmelshausen- Preis mit 10.000 Euro. Peter Kurzeck wird den alle zwei Jahre vergebenen Preis der Stadt Gelnhausen im Herbst entgegen nehmen können.

Annika Scheffel wird für ihren Roman "Ben" mit dem Förderpreis geehrt. Ihr Buch sei "ein modernes, anrührendes, zugleich tragisches und skurriles Märchen über die Liebe, das Leben und den Tod mit Mut zur Phantasie und Sprachwitz", begründete die Jury ihre Wahl.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Auszeichnung, Literatur, Schriftsteller
Quelle: www.hr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?