03.06.11 14:21 Uhr
 373
 

Jörg Kachelmann: Ankläger planen in Revision zu gehen

Die Mannheimer Staatsanwaltschaft plant im Kachelmann-Prozess in Revision zu gehen. Der formale Antrag steht noch aus, eine offizielle Entscheidung ist nicht vor Montag zu erwarten.

Wettermoderator Jörg Kachelmann wurde vor drei Tagen mangels Beweisen vom Anklagevorwurf der Vergewaltigung seiner Ex-Freundin freigesprochen.

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hatte im Verfahren auf vier Jahre und drei Monate Gefängnis plädiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anwalt, Jörg Kachelmann, Revision, Ankläger
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jörg Kachelmann verlässt inzwischen den Fahrstuhl, wenn eine Frau hereinkommt
Wettermoderator Jörg Kachelmann siegt vor Gericht gegen Ex-Geliebte
Urteil: "Bild" muss Jörg Kachelmann 513.000 Euro Entschädigung zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2011 14:21 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Revision war, wie die Medien schon vor Urteilsverkündung berichteten, nach Worten von Kachelmann-Anwalt Schwenn zu erwarten.
Kommentar ansehen
03.06.2011 14:30 Uhr von sodaspace
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
böse: C S D
http://www.antifeminismus.ch/...

ihr name mit foto steht im artikel

[ nachträglich editiert von sodaspace ]
Kommentar ansehen
03.06.2011 15:20 Uhr von vmaxxer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ahja: Na dann bin ich mal gespannt was die neues an Beweisen ausgraben wollen.
Kommentar ansehen
03.06.2011 16:25 Uhr von Mario1985
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
LOL: und dabei wurde nach Staatsanwaltsangaben berichtet dass die Staatsanwaltschaft im Fall eines Freispruches nicht revidieren wolle...
Kommentar ansehen
03.06.2011 16:26 Uhr von Katerle