03.06.11 10:30 Uhr
 696
 

Raumtransporter "ATV Johannes Kepler" korrigiert Flugbahn der ISS

Der Raumtransporter "ATV Johannes Kepler" hat die Flugbahn der Internationalen Raumstation ISS angehoben. Die ISS war, bedingt durch die Reibung von Luftmolekülen in der Atmosphäre, routinemäßig abgesackt.

Für rund 17 Minuten erfolgte am Raumtransporter die Zündung und absolvierte dann das Manöver zum Korrigieren der Flugbahn erfolgreich.

Der Transporter "ATV Johannes Kepler" wird noch fünf Mal die Bahnhöhe der ISS korrigieren, ehe das Frachtraumschiff abgekoppelt wird und in der Erdatmosphäre verglüht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rakete, ISS, Raumschiff, Flugbahn, Johannes Kepler
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2011 12:14 Uhr von Trekki1990
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Muss denn das Zeug immer verglühen? Da können sie eben so gut das Geld in einer Pennertonne verbrennen! Können die nich endlich mal ne richtige Station bauen? Künstliche Schwerkraft wäre auch kein Thema. Wer Mission to Mars gesehen hat, weiß wovon ich rede. Der nächste logische Schritt wär dann eine Mondbasis. Wir können nicht ewig auf unserem Planeten überleben, wir müssen wirklich gezwungenermaßen irgendwann in den Weltraum vorstoßen. Forschen kann man dann immer noch. Aber erstmal eine gute Grundlage schaffen.
Kommentar ansehen
03.06.2011 12:25 Uhr von Carle
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@trekki: nomen est omen.
m(
Kommentar ansehen
03.06.2011 15:43 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
verglühen lassen: Das "Zeug" verglühen lassen ist manchmal billiger als das ding irgendwie gezielt runterzuholen und zu recyclen oder gar wieder zu verwenden.
Und wenn künstliche Schwerkraft so leicht zu erzeugen wäre, warum wird es dann noch nicht eingesetzt?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?