03.06.11 10:04 Uhr
 4.780
 

Berlin: 14-Jährige bricht mit 2,6 Promille zusammen

Ein 14 Jahre altes Mädchen ist in Berlin in der Nacht zum heutigen Freitag nach einem Übergenuss Alkohol zusammengebrochen. Die junge Frau wurde in eine Klinik eingeliefert.

Zusammen mit einer Freundin hatte sie seit gestern Nachmittag Wodka getrunken. Bei einer Alkoholprobe wurden 2,6 Promille festgestellt.

Eine weitere 14-Jährige wurde im Stadtteil Hellersdorf in ärztliche Obhut übergeben. Sie hatte 0,94 Promille im Blut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Mädchen, Alkohol, Promille, betrunken
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben
Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2011 10:15 Uhr von Klassenfeind
 
+6 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.06.2011 10:19 Uhr von Astoreth
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: Glaub ich nicht...
Meine Freundin z.B. hat in ihrer Kindheit/Jugend auch überwiegend allein mit ihrer besten Freundin gesoffen.. auch Vodka.

Es ist nicht gerade üblich, das mag sein, aber es passieren oft unübliche Sachen :)
Kommentar ansehen
03.06.2011 10:24 Uhr von salud
 
+38 | -3
 
ANZEIGEN
pfff: kindertag war doch ein tag vorher?warum feiern jugendliche männertag?ich würde mein kind paar klatschen 2,6 promille nicht schlecht.normalerweise sollte man die eltern dafür bestrafen.aber unsere regierung geht lieber gegen raubkopierer vor anstatt den kindern alkohol zuverbieten.
Kommentar ansehen
03.06.2011 10:32 Uhr von Saftkopp
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Ich finde Alkohol bei Jugendlichen sehr bedenklich...
Kommentar ansehen
03.06.2011 10:35 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+51 | -4
 
ANZEIGEN
"14-Jährige bricht mit 2,6 Promille zusammen": Mein Großvater hatte recht.

Die Jugend heute taugt zu nichts mehr.
Kommentar ansehen
03.06.2011 10:38 Uhr von bigJJ
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@salud: bringt ja auch bei weitem mehr geld es so zu machen ;)
mehr legal erworbene software/filme/ und je mehr kinder die alk kaufen, desto mehr einnahmen für frau merkel :P

würds genauso machen... paar mal ab und an was kontrollieren... aber im endeffekt kanns mir doch wayne sein wenn eine dumme göre meint sich mit sowas profilieren zu müssen, dann soll sie halt saufen.

diese kinder haben nichts mehr, kein verstand, keine eigene meinung, kein rückgrat...

ich hab in meiner jugend auch gerne mal gesoffen, aber ich wusste, wieviel ich vertrage und wann ich aufhören muss - und da konnte mich keiner von abbringen und mir einreden ich muss weitertrinken, denn das ist ja COOL

aber was will man von kindern der unterschicht erwarten... die haben es nicht anders gelernt.
Kommentar ansehen
03.06.2011 11:35 Uhr von Sashimi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich überlege, dass ich noch vor 6 Jahren so alt wie sie war, dann frage ich mich wie in dieser kurzen Zeit, sich alles
so verändern konnte.

Flatratesaufen, 2,6 Promille und der neuste Gau Alkohol Tampons, was zum Teufel geht in deren Köpfen vor.
Oke, ein leichter Schwipps macht lustig aber stockbesoffen frag ich mich, was haben die davon ?

Ich bin ganz ehrlich gesagt ziemlich entsetzt.
Denkt die Jugend von heute wirklich nur noch an rauchen, trinken aber nicht an ihre Zukunft ?
Oh weia...
Kommentar ansehen
03.06.2011 11:42 Uhr von Chuzpe87
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Yeah und die bezahlt später meine Rente...
Kommentar ansehen
03.06.2011 11:49 Uhr von Randall_Flagg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder einen Schritt abwärts mit der Welt! Woohoo!
Kommentar ansehen
03.06.2011 11:59 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Klar ist es schlimm mit der Jugend und dem Über-... bzw. überhaupt dem Konsum von Alkohol...

Aber warum eigentlich immer auf den Staat schimpfen oder auf die -dumme- Jugend an sich?

Schaut euch doch deren Vorbilder an?! Teilweise sogar einfach mal in den Spiegel?

Ob Jung oder Alt... JEDER der sein Maß an Alkohol nicht kennt und anfängt zu gröhlen, die Leute zu belästigen oder ein Fall für die Rettungskräfte wird, sollte sich eingestehen es besser in Zukunft sein zu lassen.

Ich hab nichts gegen feiernde Leute, war gestern auch mit meinen Leuten unterwegs, waren auch ziemlich gehasselhofft, aber wir lassen dabei dennoch nie die ganze Welt dran teilhaben und haben uns unter Kontrolle. Wenn man die ganzen anderen Gröhl-Affen in den Zügen mal betrachtet, fragt man sich doch echt... warum die Jugend das auch NICHT nachahmen sollte?

Ich glaub nicht, dass es die Jugend war die sich in den letzten Jahren immer mehr in den Kopf gesetzt hat sich zu besaufen, bis zum Umfallen. Das waren und sind glaub ich eher WIR.
Kommentar ansehen
03.06.2011 12:01 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
gestern war männertag. da dürfen sich nur männer betrinken! ;-)

was die beiden mädels angeht -> lotterjugend!

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
03.06.2011 12:12 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Genau 0,94 kann noch pusten aber muss unbedingt in ärztliche Obhut. Kriegen die fangprämien von den Krankenhäusern?

@bigjj
Wie kann man die Grenze kennen wenn man nie drüber war?
Kommentar ansehen
03.06.2011 12:19 Uhr von bigJJ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich war schon das ein oder andere mal drüber, wo ich am nächsten tag nicht mehr wusste was ich gemacht habe.

seitdem weiß ich, wieviel ich ca. vertrage, ab wann es besser ist für mich aufzuhören!
der magen sagts einem schon oft ;)

und @ Chuzpe87
ich habe da so eine vorahnung, dass sie eher NICHT in der lage sein wird deine rente zu bezahlen ;)
mal davon abgesehen, dass du un sie VERMUTLICH gar nicht soo weit auseinander seid, wenn es um das alter geht ;) vermutlich bist du 87 geboren :P
Kommentar ansehen
03.06.2011 12:20 Uhr von Trekki1990
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenne meine Grenze einmal Filmriss, wusste nicht wie ich nach Hause gekommen bin und 1 Tag Fieber und Kotzeritis danach. Grenze bekannt. Heute: Ich bleib bei meinen paar Bierchen und weiß wann Schluss is.
Ich mein ich war auch mit 14 das erste mal besoffen, das war zur Jugendweihe, aber da hat meine Mutter schon drauf geachtet, dass es nicht ausartet. Am Ende hab ich 4 Schnapsgläser voll Küstennebel getrunken und ich war glücklich ^^
Ist nur die Frage ob die sich vorher auch schon mal so derbe abgeschossen haben. Wenn ja, dann brauchen se eindeutig Hilfe. Ansonsten bleibt zu hoffen, dass das nur ein einmaliges Erlebnis war und die Eltern da ein Auge drauf haben.
Kommentar ansehen
03.06.2011 12:26 Uhr von Guschdel123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dracultepes: Nee stimmt, die 14-jährigen mit knapp 1 Promille kann man ruhig weiter saufen lassen.
Ausnüchterungszelle ist in diesem Alter leider noch nicht drin und die Eltern wird´s (ja, es ist ein Vorurteil...) wohl wenig interessieren.

Ansonsten muss ich EvilMoe523 recht geben.
Allein die Alkoholeskapaden der von den Kindern gefeierten ´´Stars´´, die wochenendlichen Beispiele in der Stadt und der U-Bahn, die ´´tollen´´ Werbungen der Alkoholika..all das führt zur Verniedlichung des Alkohols und der Desensibilisierung ihm gegenüber.
Oftmals kommt dann noch der Gruppendruck dazu, dem die heutigen Kinder scheinbar nicht gewachsen sind, wurde ja bereits schon genannt.
Außerdem gibt es momentan die Entwicklung, dass diese Saufgelage immer öffentlicher gehalten werden. Vor ein paar Jahren wurde sich noch klammheimlich irgendwo im Wald betrunken, oder wenn die Eltern mal außer Haus waren (oder man hatte äußerst nette Eltern ;)), heutzutage wird dies vermehrt im Stadtpark, etwas abgelegenen Parkplätzen oder auch einfach mitten in der Stadt gemacht. Ich will hier nicht die ´´früher war(en) alles (wir) besser-Mentalität raushängen lassen, aber gerade in diesem Fall ist´s leider so.

´´Wie kann man die Grenze kennen wenn man nie drüber war? ´´

Muss man erst jemanden Töten, damit man weiß ´´oh, da komm ich in den Knast´´ ?
Muss man denn direkt im Krankenhaus aufwachen, um seine Grenze zu kennen? Nachdem ich mich das erste mal durch Alkohol übergeben musste war klar, wo die Grenze ist, und die ist keinesfalls im Krankenhaus angesiedelt.
Kommentar ansehen
03.06.2011 12:31 Uhr von dagi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und: bei so einem absturz meldung ans jugendamt und die führerscheinstelle !! mit 2,6 ist man alkoholgewohnt, armselig, und wenn sie mal einen führerschein machen will, erst eine mpu !! da würden sich einige jugendliche überlegen ob sie sich so die kanne geben müssen !!
Kommentar ansehen
03.06.2011 12:31 Uhr von Ali Bi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was will man da die Eltern bestrafen? Die Kids besorgen sich doch den Kram anderweitig. Oder glaubst du dass Eltern mit ihren Kids Alk kaufen gehen?

Die Kids kriegen doch trotz verbote und Gesetze alles, egal ob Zigaretten oder Alkohol.

Und mit 14 ist man alt genug um zu wissen, was verboten und erlaubt ist. Man sollte lieber die Kids die sich hirnlos besaufen müssen bestrafen, am WE Steine kloppen oder sowas.
Kommentar ansehen
03.06.2011 12:53 Uhr von Fabion
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ja ja: der gute alte alkohol! einfach schön, dass wir die schlechteste und gefährlichste aller drogen gesellschaftlich akzeptieren!
Kommentar ansehen
03.06.2011 14:02 Uhr von Dulle76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja ja: Früher konnten Mädchen kochen wie ihre Mütter,
heute saufen sie wie ihre Väter....
Kommentar ansehen
03.06.2011 14:03 Uhr von Dodge93
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie: schonmal gesagt:

Früher haben die Mädels gekocht wie ihre Mütter...

nun saufen Sie wie die Väter...
Kommentar ansehen
03.06.2011 14:20 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
da sie erst 14: ist und eine frau kann man da schonmal ein auge zudrücken, unter diesen vorraussetzungen darf man mit 2,6 promille zusammenbrechen...

@dagi
"mit 2,6 ist man alkoholgewohnt, armselig"

offenbar nicht, sonst wär sie ja nicht zusammengebrochen, vollhonk

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
03.06.2011 14:27 Uhr von Guschdel123
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Alice: Ab 2 Promille herrscht bei normalen Menschen akutes Erbrechen bis hin zur Bewusstlosigkeit, dann noch 0,6 oben drauf zu packen (natürlich darf man vorher nicht erbrechen) ist sicher keinen normalen Trinkgewohnheiten mehr zuzuschreiben, erst recht nicht als Mädchen im Alter von 14..aber hauptsache rumplöken.
Kommentar ansehen
03.06.2011 14:56 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
du kapierst es nich oda? sie is doch zusammengebrochen...steht doch schon im titel...was soll sie dnen noch machen um zu beweisen dass sie so viel nicht verträgt? etwa sterben? wär dir das lieber? menschenverachtender *****
Kommentar ansehen
03.06.2011 15:17 Uhr von vlu1589
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dumme jugend: ist schon krass was da passiert ist.
Es trifft aber nicht auf jeden Jugendlichen in Deutschland zu,
viele haben eigene Meinungen und viele wollen im späteren leben auch mal was erreichen ...diese "dumme Jugend" Kommentare sind falsch .. auch jugendliche die
Alkohol trinken haben Ziele im leben :)
gehe selbst aufs gymnasium , hab auch schon mal was getrunken und hab dennoch nicht vor mein Leben weg zu werfen.
Kommentar ansehen
03.06.2011 18:22 Uhr von LocNar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Alles nur noch Weichspüler vor 30 Jahren sind wir mit 2,6 Promille erstmal wach geworden.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?