03.06.11 09:05 Uhr
 770
 

Neuer Angriff auf "SonyPictures.com" - Kundendaten kursieren im Netz

Wie die Hackergruppe "LulzSec" bereits angekündigt hat, wurden anscheinend Kundendaten als Torrentdatei ins Netz gestellt. Es sei ein Kinderspiel gewesen, die Schutzvorrichtungen von Sony zu umgehen und so die unverschlüsselten Passwörter, E-Mail-Adressen und Wohnadressen zu stehlen.

Nun hat LulSec am Donnerstag einen ersten Datensatz veröffentlicht, der ihre Behauptungen beweisen soll. Stichproben des US-Blogs "This Is My Next" ergaben, das sie authentisch seien. Insgesamt 39.000 Emailaddressen, samt Passwort, wurden demnach veröffentlicht.

Dazu 12.500 weitere E-Mail-Adressen mit Passwort, Anschrift und Geburtsdatum. Sony untersucht derweil den angeblich neuen Angriff auf "SonyPictures.com", bei dem laut LulSec eine Million Daten entwendet wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elpollodiablo
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Angriff, Netz, Sony, Kundendaten, Hacken
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2011 09:54 Uhr von dexion
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Mensch: da fühlen sich die Sony Kunden sicherlich total toll und sicher.

Nach längerer Überlegung fällt mir auf das ich nirgendwo in Verbindung mit Sony stehe. Wie praktisch.
Kommentar ansehen
03.06.2011 12:46 Uhr von elpollodiablo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Vor allem finde ich es erstaunlich, dass es nach den angeblich verbesserten Sicherheitsvorkehrungen anscheinend immer noch so leicht war, dort einzudringen und unverschlüsselte(!) Daten zu klauen und das auch noch mit Ankündigung...peinlich, wie ich finde...
Kommentar ansehen
03.06.2011 13:29 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@elpollodiablo: Es wäre naiv zu glauben, dass Sicherheitsvorkehrungen im gesamten Sony-Konzern von heute auf morgen durchgesetzt werden könnten. Dafür ist das Thema einfach zu komplex. Letztendlich kann man im Nachhinein nur ganz schwer Sicherheit wirklich schaffen, besser ist es da von Anfang an darauf zu achten dass bei der Entwicklung und Wartung bestimmte Grundsätze eingehalten werden. Dies musste schon so manches Unternehmen lernen, jetzt ist gerade Sony dran.

Die von dir erwähnten verbesserten Sicherheitsvorkehrungen betreffen das Playstation Network, dieses hat nichts mit der Sony Pictures Webseite zu tun, außer das ganz oben der Konzern-Kopf Sony draufsitzt.
Kommentar ansehen
03.06.2011 13:39 Uhr von elpollodiablo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@derNameIstProgramm: Jo, ich weiß, dass das vorrangig nur PlaystationNetwork und Qriocity(oder so^^) betraf, aber ich dachte die würden alles checken bzw zumindest mal alle ihre Daten verschlüsselt sichern. Dafür muss doch Zeit genug gewesen sein, seit die ersten Angriffe vor Wochen bekannt wurden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?