03.06.11 08:00 Uhr
 1.895
 

Google: Die Unterstützung älterer Browser wird wegfallen

Wie der Suchmaschinenbetreiber Google jetzt ankündigte, wird das Internetunternehmen bald die Unterstützung älterer Browser einstellen.

Der Grund dafür ist, dass die Entwickler bei Programmierungen für die alten Browsern zu viele Kompromisse wegen derer technischen Überalterung eingehen müssen. Zunächst fallen jetzt die Browser Firefox 3.5, der Internet Explorer 7 sowie Safari 3 unter den Bann von Google.

Zukünftig werden dann nur noch die neusten Browser und ihre direkten Vorgänger unterstützt. Also wird zum Beispiel beim Erscheinen vom Firefox 5.0 die Unterstützung des Firefox 3.6 beendet. Ausgesperrt von den Google-Diensten werden die älteren Browser allerdings nicht. Deren Nutzer müssen aber mit Fehlern rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Google, Unterstützung, Browser
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2011 08:54 Uhr von nightfly85
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Finde ich gut: Irgendwie muss man die strikten Update-Verweigerer ja erziehen (ich spreche nicht von denen, die es aufgrund inkompetenter Systemadministratoren nicht können!).

Als Webdesigner frage ich mich aber, was der FF 3.5 weniger kann als der FF 4. Die CSS-Unterstützung war, bis auf die CSS3-Transistions, jedenfalls immer prima. Viel strenger wäre ich an Googles Stelle mit den Dinosauriern IE 6 + 7.
Kommentar ansehen
03.06.2011 10:38 Uhr von GibsonPlayer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
So einfach ist das nicht. @nightfly85
Du hast etwas grundlegendes nicht verstanden!
Es liegt nicht am Systemadmin, dass der Rollout eines neuen Browsers unterbleibt. Es liegt an den Internehmen selber. Deren selbstprogrammierten Tools laufen oftmals nur unter dem IE 6. Darunter finden sich oftmals unternehmenskritische Programme. Die haben die Anpassung ihrer selbstprogrammierten Tools immer wieder vor sich hergeschoben (zu teuer usw.). Sogar ich als Systemadmin muß den IE 6 benutzen, da ich ansonsten diverse Sachen schlichtweg nicht mehr ausführen kann. Das ganze hat also nichts mit dem Systemadmin zu tun. Die Firmen müssen nun jetzt ob sie wollen oder nicht, in ihre Programme investieren. Mit ThinApps von VMware läßt sich das Problem auch nicht lösen. So wie die Firmen jetzt langsam aber sicher sich von XP verabschieden, so wird dem IE 6 das gleiche Schicksal erwarten
Kommentar ansehen
03.06.2011 11:15 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn es nach mir ginge, dann würde ich da noch viel radikaler vorgehen. Ich selbst bin ebenfalls Webdesigner, und gerade gestern habe ich ein auf Wordpress basierendes Layout umgesetzt, reines CSS, nur 4 oder 5 kleine Icons.

Für jeden Browser muss man dabei mittlerweile ne Browserschleife einrichten, und ich meine wirklich jeden. Im Chrome gibt es einen Bug wenn margin und absolute Positionierung aufeinander treffen, Firefox hats teils auch nicht so mit margin und padding, und vom IE fange ich erst gar nicht an. Beim IE ist es ja noch so, dass man IE 7-9 berücksichtigen muss, und jeder davon hat seine Macken. Will ich CSS3-Elemente wie border-radius verwenden, dann brauche ich für den IE CSS3Pie, allerdings nur für 7 und 8, vom 6er spreche ich erst gar nicht.

Es ist einfach unlustig, das verschiedene Browser-Engines eigentlich fest definierten, validen Code anders interpretieren. Und das eigentlich nur, weil jeder meint in dem Fall machen zu wollen war er will. Wozu gibt es Webstandards wenn sich eh niemand dran hält? Es kostet mich als Webdesigner teils 2-3 Stunden extra um CSS und Layout auch für andere Browser anzupassen, und teils sogar dann nur mit Notlösungen.

Ich verstehe ja, dass es Bereiche gibt, in denen eine Aktualisierung auch ordentlich Geld kostet. Aber es ist am Ende auch eine Investition in die Sicherheit. Ich habe einen Freund der sitzt in der IT bei der Deutschen Bahn, und die surfen da noch mit dem IE6. Was soll man denn dazu noch sagen?

Wobei man im Bezug auf Validität auch sagen muss, dass wenn man nur aktuelle Browser nehmen würde, sprich FF4.0, Chrome 12 und den IE9, dann ist das Ganze schon deutlich einfacher geworden. Selbst der IE9 ist im vergleich zu seinen Vorgängern schon deutlich valider. Nur gibt es eben noch sehr viele Leute die mit Uraltbrowsern auf die Jagd gehen, und die kann man zumindest bis zu einem gewissen Grad als Webdesigner nicht ignorieren. Leider...

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
03.06.2011 11:56 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
hahaha sorry jungs: aber das ist wiedermal ;D genau das was ich meine,

weil hier 4 Informatiker waren heißt es jetzt, GUT SO


aber jeder normale Mensch denkt doch FRECHHEIT

wieso zwingt mich denn google, damit dass ich die wohl wichtigste Webseite allerzeiten sonst nicht mehr aufrufen kann, dazu meine Browser zu updaten?

Wieso kann man google nicht so lassen wie es ist?

Es ist doch ne frechheit, das heißt ich bin von nun an gezwungen mit den Firefox6 Browser zu holen, selbst wenn der verbugt ist und meinen PC zum aufhängen bringt?

ich darf mich dann entscheiden ob ich entweder nie wieder google benutzten oder weiter wie gewohnt surfen will?

Mein Vater hasst den neuen Firefox, und ich bin auch kein freund vom 4er... wenn ich könnte würde ich den 3.5 er wieder drauftun. Von den mitlerweile wohl 50% schneller seh ich nie was -.-....

und das design war viel besser. aber sagen wir mal das ist kein problem, weil man kann sicher das desin umstellen und ich war nur zu faul,

aber der letzte firefox hatte bei mir nen bug, dass er regelmässig meine Passwörter gelöscht hat, daher hab ich ihn dann irgendwann wieder gedowngradet.

dh von nun an aber wenn n Broswer bei mir nen bug hat, dann muss ich den weiter benutzten sonst kann ich auf google scheißen.

Oo.... na toll yeah immer mehr freie Entscheidungen im inet

:D aber hauptsache die Programmierer haben weniger zu arbeiten :D.

naja aber solange nur das der grund ist ;) kann ich ja noch mit leben, dass ihrs einfacher haben werdet,

nur ich hab eher das gefühl dass google auf freundliche bitte von MS und FF ;) sowas macht damit sich ihre neuen Browser besser downloaden.

das wäre ungefähr so wie wenn man bei der Xbox internet braucht um ein Spiel zu spielen ;D... " wegen dem Kopierschutz und so ;)"

;) naja ich hoff mal sie denken aber dran dass ihre Browser sich auch dann automatisch zwangupdaten müssen! ;D oder beim besuchen der Seite eine nachicht kommen sollte in der steht dass es net geht weil man den aktuellen browser net hat.

weil sag mir ma bitte wie n 50 oder 60 Jähriger und auch so einige 16 Jährige deppen, wenn er net mehr auf google kommen kann, drauf kommen soll, dass es daran liegt, dass sein FF oder IE net uptodate ist! -.-...

das erste was du bei sowas doch machst ist bei google etwas einzugeben ;) tja spielt nur alle Yahoo in die Hände :D Oo aber ob das noch jemad kennt >.<....
Kommentar ansehen
03.06.2011 12:07 Uhr von free4gaza
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zwischen internet explorer 8 und 9 gibt es einen großen unterschied.
Komischerweise ist internet explorer 8 schneller als 9...
Alle anderen Browser sollten upgedatet werden,
ansonsten selber schuld
Kommentar ansehen
03.06.2011 14:07 Uhr von Getirnhumor
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Google ist: eine Firma, die bietet an, was sie anbieten will. Wenn du es nicht kaufen willst - dein Problem.
Kommentar ansehen
03.06.2011 15:30 Uhr von Matze_Inne_Hood
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ou da freut sich das EntwicklerHerz: Allein der IE bereitet mir solch kopfschmerzen.....

Microsoft mit ihrer scheiß tollen Innovation -.-

1 Browser 4 Versionen und 120 verschiedene Arten css zu interpretieren...

Ein hoch auf google, dann werden endlich auch die ganzen menschen nachziehen müssen die keine Ahnung haben und immer noch mim 4er Explorer unterwegs sind
Kommentar ansehen
03.06.2011 17:37 Uhr von Getirnhumor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Waer lustig, wenn sie einfach aufhoeren wuerden Google zu nutzen. Und stattdessen auf dieses vergurkte Bing umsteigen...
Kommentar ansehen
03.06.2011 17:42 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister den Code so einfach wie möglich ohne viele exotische Sachen und es klappt auch mit den verschiedenen Browsern ;)
Kommentar ansehen
03.06.2011 18:29 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Prima da brauche ich Google nicht mehr sperren und meine Malwareprogramme geben Ruhe!
Kommentar ansehen
04.06.2011 10:53 Uhr von GibsonPlayer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@totseinmachtimpotent: @totseinmachtimpotent
nene, schau mal genauer hin ;-)

[b]wieso zwingt mich denn google, damit dass ich die wohl wichtigste Webseite allerzeiten sonst nicht mehr aufrufen kann, dazu meine Browser zu updaten?
Wieso kann man google nicht so lassen wie es ist? [/b]
Warum sollte Firmen, hier mal sinnbildlich gesprochen, jahrzentelang das gleiche Produktionsverfahren anwenden? Es wird immer optimiert. Sei es IT Technisch oder in einer Materialproduktion. Viele Sachen könnte ansonsten nicht mehr untergebracht werden bzw. ausgeführt werden. Man würde quasi in der Zeit stehen bleiben. Stelle dir mal vor, ein Autobauer würde so denken? Da würdest Du wahrscheinlich immer noch in einem Opel C-Karton fahren ;-) Im Klartext, notwendige Entwicklungen kämen nicht mehr zum Einsatz.

[b]:D aber hauptsache die Programmierer haben weniger zu arbeiten :D.[/b]
Ich selber hatte mal nebenbei eine Zeitlang Webseiten erstellt. Ich kann dir sagen, dass diese ständige flickerei, weil irgendein Browser mal wieder jenes nicht auf die Reihe bekommt, einem ganz schön auf die Nerven geht. Man hat ständig mit der patcherei zu tun. Wenn das so weiter gehen würde, dann wäre man nur noch am flicken anstatt zu erschaffen.

[b]
weil sag mir ma bitte wie n 50 oder 60 Jähriger und auch so einige 16 Jährige deppen, wenn er net mehr auf google kommen kann, drauf kommen soll, dass es daran liegt, dass sein FF oder IE net uptodate ist! -.-...[/b]
Beim IE rät einem schon das Windowsupdate auf die höhrere Version. Beim Firefox wurde es ausgiebig auf allen möglichen Seiten bekannt gegeben.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?