02.06.11 19:39 Uhr
 2.537
 

Gericht veröffentlichte versehentlich Namen von Kachelmanns Ex-Geliebter im Netz

Dem Landgericht Mannheim ist nach dem Urteil gegen Jörg Kachelmann und dessen Freispruch ein Faux-Pas unterlaufen: Die Richter veröffentlichten versehentlich den vollen Namen der Ex-Geliebten Kachelmanns.

Die Identität der Nebenklägerin zu schützen, war immer ein absolutes Muss. Der Name wurde nach kurzer Zeit auch wieder gelöscht: "Das war ein Versehen, das wir kurz darauf korrigiert haben", so ein Sprecher des Gerichts.

Die Nebenklägerin hatte im Prozess verloren, ihre Behauptung der Vergewaltigung konnte nicht bewiesen werden und so kam Kachelmann frei, obwohl Zweifel bestünden, so das Gericht im Urteilsspruch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gericht, Ex, Netz, Jörg Kachelmann, Geliebter
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jörg Kachelmann verlässt inzwischen den Fahrstuhl, wenn eine Frau hereinkommt
Wettermoderator Jörg Kachelmann siegt vor Gericht gegen Ex-Geliebte
Urteil: "Bild" muss Jörg Kachelmann 513.000 Euro Entschädigung zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2011 20:21 Uhr von LocNar
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Ja und wie heisst sie nun ??? News ohne Infos...... ich liebe es :(
Kommentar ansehen
02.06.2011 20:31 Uhr von LocNar
 
+11 | -15
 
ANZEIGEN
@benjaminx: Ok, Schwabenkorn, damit wäre meine Frage ja beantwortet, danke.

Und zum Fall...... ich stand von Anfang an hinter J.K., war auch ein paarmal am Mennemer Gericht, habe sogar die Oliver Pocher Verarsche auf Video.

Mich freut der Ausgang der Verhandlung.....

Edit (ok, Spass jetzt)..... zum Glück hatte er nicht den Mittelnamen Frank, sonst müsste ich ja JFK schreiben *grins*

[ nachträglich editiert von LocNar ]
Kommentar ansehen
02.06.2011 20:46 Uhr von Xeeran
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt: wird Frau Schwabenkorn die Richter des Mannheimer Landgerichts verklagen, wegern Verletzung der Persönlichkeitsrechte und der informellen Selbstbestimmung. Ihr werdet es sehen! ;D
Kommentar ansehen
02.06.2011 23:48 Uhr von fraro
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Wohl: dem, der nichts mit der Justiz in Deutschland zu tun hat bzw. haben muss.

Fürchterlich, was in einem so hoch gebildeten, zivilisierten Land an Unfähigkeit möglich ist. Und sich immer über andere "unterentwickelte" Länder lustig machen...

Ich schäme mich desöfteren als Staatsangehöriger für diese Bananenrepublik. Aber wir haben es ja teilweise selbst in der Hand, im Ausland zu zeigen, dass es auch noch normale Menschen in Deutschland gibt;-)
Kommentar ansehen
02.06.2011 23:51 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Xeeran: Korrekt... Und sie wird gewinnen und wer darf zahlen für die Entschädigung?
Vater Staat natürlich und somit jeder Bürger hierzulande.
Folge: Sowohl Kachelmann und Frau Schwabenkorn haben Kasse gemacht.
Na wenn das nicht gute Nachrichten für beide sind?
Kommentar ansehen
03.06.2011 00:20 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der Name war ohnehin schon längst bekannt Siehe ----> http://is.gd/...
Kommentar ansehen
03.06.2011 02:32 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Tja so wie sein Name preisgegeben wurde, natürlich nur im Dienste der Gerechtigkeit, war jetzt ihrer dran. Immerhin haftet das jetzt an ihr, genauso wie die Tatsache das Gutachter der Meinung sind das sie gelogen hat und das mit voller absicht.
Kommentar ansehen
03.06.2011 14:20 Uhr von sodaspace
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Claudia Simone Dinkel

http://www.antifeminismus.ch/...

foto ist unten

[ nachträglich editiert von sodaspace ]
Kommentar ansehen
03.06.2011 14:48 Uhr von sodaspace
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
benjaminxe: edit geht ja nimmer:(

[ nachträglich editiert von sodaspace ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jörg Kachelmann verlässt inzwischen den Fahrstuhl, wenn eine Frau hereinkommt
Wettermoderator Jörg Kachelmann siegt vor Gericht gegen Ex-Geliebte
Urteil: "Bild" muss Jörg Kachelmann 513.000 Euro Entschädigung zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?