02.06.11 16:54 Uhr
 125
 

Flüchtlingsboot mit hunderten Menschen vor Tunesien gekentert

Ein Flüchtlingsboot aus Libyen mit hunderten Menschen an Bord, das Kurs auf die italienischen Insel Lampedusa genommen haben soll, ist vor der tunesischen Küste gekentert. Etwa 270 Menschen werden vermisst. Italienische Medien meldeten, dass das Boot in der Nacht zu gestern in Seenot geriet.

Die Rettungsmannschaften haben Schwierigkeiten mit der Bergung. Wegen des flachen Gewässers können nur kleine Schlauchboote eingesetzt werden. Zunächst versuchte man Frauen und Kinder zu retten. Viele der Flüchtlinge haben sich jedoch aus Panik ins Meer gestürzt.

Von den Rettungsmannschaften heißt es, man habe 570 Menschen retten können, zwei wurden tot geborgen, der Rest wird derzeit noch vermisst. Seit Beginn der Unruhen in Nordafrika sind schon 33.000 Menschen auf die nur 130 Kilometer von Tunesien gelegene, Insel Lampedusa geflüchtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elpollodiablo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Rettung, Flüchtling, Boot, Tunesien, vermisst
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2011 17:28 Uhr von dude.1985
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@mawisto: egal was du für pillen nimmst, nimm bitte weniger
Kommentar ansehen
02.06.2011 18:11 Uhr von syndikatM
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
welcome: hier in frankfurt leben noch ein paar deutsche, da ist noch platz.
Kommentar ansehen
02.06.2011 18:27 Uhr von XFlipX
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Gerade Deutschland "Gerade Deutschland mit seiner Ruhmlosen Vergangenheit steht hier in einer besonderen Pflicht diese armen Menschen aufzunehmen."

Deutschland steht in der Pflicht Asylsuchenden Asyl zugewähren, wie jedes anderen Land der Welt auch. Deutschland steht aber nicht in der Pflicht, Wirtschaftsflüchtlinge aufzunehmen, wie jedes andere Land der Welt auch. Was diesbezüglich Pflicht ist und nicht, ist Gegenstand von Abkommen und ergibt sich nicht aus einer vermeintlichen historischen Verantwortung.

XFlipX
Kommentar ansehen
03.06.2011 05:09 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@mawisto warum befolgst du den Rat von @Dude 1984 nicht?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?