02.06.11 15:19 Uhr
 259
 

Belgien: Opfer sexuellen Missbrauchs reichen Klage gegen den Vatikan ein

Rund 80 Belgier, die von Geistlichen der katholischen Kirche mutmaßlich sexuell missbraucht worden sind, haben jetzt Klage gegen den Vatikan und hohe katholische Geistliche in Belgien eingereicht.

Laut einem Rechtsanwalt der Missbrauchsopfer hat das Gericht in Gent entsprechende Vorladungen in den Vatikan und an Bischöfe in Belgien verschickt.

Der Papst, das Oberhaupt der Katholiken, habe es "versäumt, persönlich zu intervenieren und Anweisungen zu geben, wodurch die Missbrauchsfälle weitergehen konnten und der Schaden sich verschlimmern konnte", so der Anwalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Klage, Missbrauch, Belgien, Vatikan
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2011 15:51 Uhr von syndikatM
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
yes: der häufigste vorname in belgiens hauptstadt ist "mohammed".
klagt nicht und freut euch lieber, bald seid ihr die kirche los.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?