02.06.11 14:21 Uhr
 116
 

EZB-Chef Jean-Claude Trichet erhält Karlspreis

Traditionell wird an Christi Himmelfahrt der Aachener Karlspreis verliehen. Dieses Jahr ging der Preis an Jean-Claude Trichet, Chef der Europäischen Zentralbank, den er im Königssaal des Aachener Rathauses in Empfang nahm. Man wolle damit ein Zeichen für den Euro setzen, sagte das Komitee.

Gewürdigt wurden seine Verdienste um die Währungsunion, er sei ein "Verteidiger eines stabilen Euros", so das Komitee. Schon 2007 bekam Trichet den Preis "Europas Banker des Jahres", 2008 bekam er dann das das Bundesverdienstkreuz von dem damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler verliehen.

Aachens Oberbürgermeister sagte, Trichet habe während der Eurokrise wohldurchdacht gehandelt und eine kluge Zinspolitik betrieben. Außerdem bedankte er sich im Namen aller Europäer für seinen Pragmatismus und Wagemut. Trichet und die EZB seien ein Grund, warum man auf die Währung vertrauen könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elpollodiablo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, EZB, Jean-Claude Trichet, Karlspreis
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2011 17:12 Uhr von