02.06.11 10:20 Uhr
 854
 

Fußball: Ruud van Nistelrooy verlässt den Hamburger SV und wechselt nach Spanien

Der holländische Stürmer Ruud van Nistelrooy verlässt den Hamburger Sportverein und wechselt zum FC Malaga in die spanische Liga.

Nach einem erfolgreich absolvierten Gesundheitscheck hat van Nistelrooy bei den Spaniern einen Einjahresvertrag unterschrieben, der auch noch eine weitere Saison optional beinhaltet.

Ruud van Nistelrooy war ein Jahr beim HSV und hatte seinen Vertrag nicht verlängert. In Malaga trifft er auf Trainer Manuel Pellegrini, mit dem er schon bei Real Madrid zusammenarbeitete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spanien, Hamburger SV, Ruud van Nistelrooy, FC Malaga
Quelle: www.fussballportal.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2011 11:29 Uhr von Hady
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ SaarFredDurst: Van Nistelrooy würde ich jetzt nicht unbedingt als klassischen Söldner ansehen. Schließlich hat - bevor er zum HSV kam - bei ManU (5 Jahre) und bei Real (4 Jahre) langfristige Engagements gehabt. Beim HSV hat´s ihm scheinbar einfach nicht gefallen.
Ein klassischer Söldner ist für mich einer, der in zehn Jahren acht Vereine durchläuft. Davon ist van Nistelrooy doch noch ein gutes Stück entfernt.
Und das mit dem Aufhören ist halt so ne Sache. Einen guten Zeitpunkt erkennt man meist erst dann, wenn er längst vorbei ist. Auf dem Höhepunkt der Karriere aufzuhören, ist eben schwierig, weil´s ja theoretisch immer noch besser werden könnte.
Kommentar ansehen
02.06.2011 14:34 Uhr von DasKeksmonster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja es war aber ziemlich unprofessionell von ihm das er im winter gesagt hat er habe keine lust mehr beim HSV und die leistungen nach der winterpause zeigen das ruud keine lust mehr hatte.
bei einem 19 jährigen kann man das verstehen der hat die erfahrung nicht aber bei ruud is das anders er ist schliesslich schon 34 oder 35 da muss die professionalität einfach vorhanden sein

[ nachträglich editiert von DasKeksmonster ]
Kommentar ansehen
02.06.2011 20:31 Uhr von Hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Das Keksmonster: Einspruch! Wenn ein 19-jähriger in der Bundesliga sagen würde, er hat keine Lust mehr auf seinen Verein, dann wäre seine Karriere beendet. Sowas kann man nur sagen, wenn man es sich leisten kann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?