02.06.11 09:06 Uhr
 714
 

Vier sportliche Straßenrenner und zwei Rennwagen: Seat beim GTI-Treffen

Auch Seat hat einige Modelle mit zum großen GTI-Treffen am Wörthersee gebracht. Es handelt sich um diverse Ibiza-Modelle mit bis zu 180 PS und einige Leon mit bis zu 265 PS. Lackiert sind sie entweder in Rot oder weiß.

Sollen diese Straßenwagen die Bandbreite des Zubehörprogramms von Seat unter Beweis stellen, zeigen die ebenfalls mitgebrachten Ibiza SC Trophy und Leon Supercopa die Motorsportkompetenz der Spanier.

Völlig neu ist der kleine Ibiza SC Trophy, der auf dem Ibiza Cupra basiert und auch dessen 180 PS starken Motor unter der Haube hat. Für den Einsatz im Motorsport wurde der Wagen aber rundum modifiziert. Welches Ziel Seat mit diesem Wagen verfolgt, ist noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Treffen, Seat, GTI, Rennwagen, GTI-Treffen
Quelle: www.evocars-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Abgastests für neu zugelassene Autos ab Herbst 2018
Steuererhöhung durch neue Abgastests
Kölner Polizei warnt über 150 Raser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2011 12:38 Uhr von Dodge93
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
sry: aber imho wird Seat nie und nimmer ordentliche Sportwagen rausbringen (können).

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?