02.06.11 06:53 Uhr
 353
 

Neuer Trend bei "Facebook": Account für noch ungeborene Babys

Ein Elternpaar aus Texas freute sich so sehr über ihr kommendes Baby, dass sie für das ungeborene Kind bei "Facebook" einen Account einrichteten. Das Erstaunliche war, dass das Baby schon am ersten Tag 100 Freunde hatte. Zunächst berichteten die Eltern nur über die Schwangerschaft.

Doch dann stellten sie die Berichte so um, als ob das Baby selbst von sich schreiben würde. Die werdende Mutter sagte: "Wir waren nicht sicher, wie die Leute reagieren würden, aber es war interessant zu beobachten, wie viele Menschen sie tatsächlich direkt ansprachen."

So wie es aussieht, haben die Beiden nun einen neuen Trend bei Facebook ausgelöst. Viele werdende Eltern griffen diese Idee auf und richteten nun auch für ihre noch ungeborenen Kinder "Facebook"-Accounts ein.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Facebook, Baby, Schwangerschaft, Trend, Account
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder
Gütersloh: 86-Jähriger wird Geldbörse gestohlen und daheim wird eingebrochen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2011 18:37 Uhr von Sonny61
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Armes Kind., noch nicht mal auf der Welt und schon bei "Stasi-Online" registriert!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?