01.06.11 21:20 Uhr
 132
 

Libyen: Ölminister übergelaufen und nach Rom geflüchtet

Der libysche Ölminister Schukri Ghanem hat sich nach Rom abgesetzt. Grund ist sein Protest gegen die Gewalt, mit der die Regierung gegen Rebellen vorgeht. Die Gewalt und das Blutvergießen seien für ihn unerträglich. Schon Mitte Mai hieß es, er habe sich nach Tunesien abgesetzt.

Kurz darauf sagte das Außenministerium aber, Ghanem würde Libyen bei einem Treffen der Opec-Staaten in Wien am 8. Juni vertreten. Sein Aufenthalt in Rom signalisiert aber, dass er sich von der Regierung Gaddafis distanziert habe. Und Ghanem ist nicht der Einzige.

Anfang der Woche sind schon fünf Generäle und einige andere Offiziere übergelaufen. Nun will Ghanem sich den jungen Libyern anschließen, um "für einen demokratischen Staat zu kämpfen", sagte er auf einer Pressekonferenz, die vom libyschen Botschafter einberufen wurde, der ebenfalls übergelaufen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elpollodiablo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flucht, Libyen, Minister, Rom, Muammar al-Gaddafi
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2011 02:23 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
... hätte das ganze Kabinett mitnehmen sollen. Mir tun all die Menschen sehr leid, die wegen so einer Kreatur wie Gaddafi ihr Leben lassen müssen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?