01.06.11 20:09 Uhr
 5.073
 

Dortmund: 48-Jähriger entgeht gleich zweimal dem Tod

Ein 48-jähriger Mann befuhr am heutigen 1. Juni 2011, 16.38 Uhr, die A 2 in Richtung Oberhausen. Plötzlich blieb sein Wagen liegen und er rollte auf dem Seitenstreifen aus.

Wie die Vorschrift es verlangt, sicherte er umgehend sein Fahrzeug mit einem Warndreieck ab. Plötzlich kam ein weiteres Auto von der Straße ab und verfehlte den Mann nur knapp. Dabei wurde die gesamte Seite des liegen gebliebenen Fahrzeugs gestreift.

Nur 30 Minuten später kam es an der gleichen Stelle zu einem weiteren Unfall. Ein 56-Jähriger aus Essen verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte frontal auf das Heck des liegen gebliebenen Renaults. Eintreffende Polizisten konnten das Glück des Mannes gar nicht fassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Unerwartet
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Tod, Unfall, Dortmund, Geburtstag, Glück
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2011 20:26 Uhr von katikat
 
+40 | -4
 
ANZEIGEN
Unglaublich: Dieser Mann muss wirklich einen genial Schutzengel haben....ich glaube es passiert einem nicht oft, dass man soviel Glück an nur einem Tag hat.
Kommentar ansehen
01.06.2011 21:28 Uhr von Xeeran
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ich: hoffe er hat heute Lotto gespielt
Kommentar ansehen
01.06.2011 22:00 Uhr von ydnilber70
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
wasn das für eine: reisserische news? wo ist der den das 2, mal dem sensenman entkommen???als das (leere) auto das 2. mal gerammt wurde??

"Eine halbe Stunde später kam der Gliederzug eine 56-Jährigen aus Essen, nach eigener Aussage auf Grund von plötzlicher Übelkeit, genau an der gleichen Stelle, vom rechten Fahrstreifen auf den Seitenstreifen ab. Hierdurch prallte der Lkw frontal auf das Heck des Megane und schob diesen über hundert Meter vor sich her.

Glücklicherweise befand sich zu diesem Zeitpunkt keine Person in dem Pkw. "

jo...klar
Kommentar ansehen
01.06.2011 22:15 Uhr von nyquois
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte: er wirklich Glück, dann wär er gar nicht liegengeblieben und wär auch nicht 2 mal fast gestorben^^
Kommentar ansehen
01.06.2011 22:15 Uhr von KingPiKe
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Final Destination: Tja Leute, wir wissen alle was das bedeutet.
Der Sensenmann kommt wieder. Früher oder später ;)
Kommentar ansehen
01.06.2011 23:09 Uhr von logistiker
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Auto liegengeblieben

anderer fährt hinein
noch einer fährt hinein

1. Glück gehabt
2. neues Auto :)
Kommentar ansehen
02.06.2011 00:28 Uhr von Shadow 154
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Glück gehabt? Er war einfach noch nicht dran!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?