01.06.11 13:57 Uhr
 683
 

Essen: Prostituierte aus Dortmund jetzt offenbar in Essen aktiv

Nach Schließung des Dortmunder Straßenstrichs (ShortNews berichtete) sind offenbar einige der so vertriebenen Prostituierte jetzt in Essen aktiv. Dem will die Stadt Essen jedoch entschlossen entgegen wirken.

Am gestrigen Dienstagabend reagierte Essen darauf mit einer Großrazzia, an der die Polizei, das Ordnungsamt, die Ausländerbehörde, das Amt für Verkehrsmanagement (Fachbereich Straßenbau), sowie die Feuerwehr beteiligt war.

"Die wohl bundesweit einmalige Ausweitung des Sperrbezirks in Dortmund auf das gesamte Stadtgebiet einer Großstadt hat seit dem 15. Mai 2011 zu einer Verdrängung der Prostituierten geführt", so die Polizei. 27 Prostituierte und 15 Freier wurden bei der Razzia unter die Lupe genommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Dortmund, Essen, Prostituierte, Prostitution
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Medien bezeichnen Donald Trump als "diplomatischen Anfänger"
Sahra Wagenknecht gibt Russia Today Interview und kritisiert Angela Merkel
Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule
Lukas Podolski sauer auf Serdar Somunco wegen dessen Köln-Kritik
Comedian und Talkshow-Host Jimmy Kimmel moderiert die Oscars 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?