01.06.11 12:25 Uhr
 87
 

Fußball: DFB stellt sich hinter FIFA, bezweifelt aber WM-Vergabe an Katar

DFB-Chef Theo Zwanziger hat sich nun doch hinter den von Korruptionsgerüchten verfolgten FIFA-Boss Joseph Blatter gestellt. Dass die Weltmeisterschaftsvergabe an Katar rechtlich jedoch in Ordnung war, bezweifelt man beim DFB.

Zwanziger sagte, er werde Blatter in jedem Fall bei der heute anstehenden Wahl zum Vorsitzenden der FIFA seine Stimme geben. Er wolle aber fordern, die "Vergabe der WM aufgrund eines beachtlichen Grades an Verdächtigungen noch einmal zu überprüfen."

Das englische Komitee hatte sich dafür ausgesprochen, aufgrund der momentanen Krise, die Wahl zu verschieben. Auch das lehnte Zwanziger ab, denn dann wäre man "führungslos". Er selbst kann sich Hoffnungen machen, in das Exekutivkomitee der FIFA gewählt zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, DFB, FIFA, Katar, Vergabe, Überprüfung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?