01.06.11 12:25 Uhr
 84
 

Fußball: DFB stellt sich hinter FIFA, bezweifelt aber WM-Vergabe an Katar

DFB-Chef Theo Zwanziger hat sich nun doch hinter den von Korruptionsgerüchten verfolgten FIFA-Boss Joseph Blatter gestellt. Dass die Weltmeisterschaftsvergabe an Katar rechtlich jedoch in Ordnung war, bezweifelt man beim DFB.

Zwanziger sagte, er werde Blatter in jedem Fall bei der heute anstehenden Wahl zum Vorsitzenden der FIFA seine Stimme geben. Er wolle aber fordern, die "Vergabe der WM aufgrund eines beachtlichen Grades an Verdächtigungen noch einmal zu überprüfen."

Das englische Komitee hatte sich dafür ausgesprochen, aufgrund der momentanen Krise, die Wahl zu verschieben. Auch das lehnte Zwanziger ab, denn dann wäre man "führungslos". Er selbst kann sich Hoffnungen machen, in das Exekutivkomitee der FIFA gewählt zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, DFB, FIFA, Katar, Vergabe, Überprüfung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?