01.06.11 12:25 Uhr
 88
 

Fußball: DFB stellt sich hinter FIFA, bezweifelt aber WM-Vergabe an Katar

DFB-Chef Theo Zwanziger hat sich nun doch hinter den von Korruptionsgerüchten verfolgten FIFA-Boss Joseph Blatter gestellt. Dass die Weltmeisterschaftsvergabe an Katar rechtlich jedoch in Ordnung war, bezweifelt man beim DFB.

Zwanziger sagte, er werde Blatter in jedem Fall bei der heute anstehenden Wahl zum Vorsitzenden der FIFA seine Stimme geben. Er wolle aber fordern, die "Vergabe der WM aufgrund eines beachtlichen Grades an Verdächtigungen noch einmal zu überprüfen."

Das englische Komitee hatte sich dafür ausgesprochen, aufgrund der momentanen Krise, die Wahl zu verschieben. Auch das lehnte Zwanziger ab, denn dann wäre man "führungslos". Er selbst kann sich Hoffnungen machen, in das Exekutivkomitee der FIFA gewählt zu werden.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, DFB, FIFA, Katar, Vergabe, Überprüfung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB macht Vatutinki zu WM-Quartier der Nationalmannschaft
Verblödung im Fußball? Sami Khedira kontert Nils Petersens Aussagen
Fußballstar musste bei Go-Kart entscheiden, ob er Alonso oder Kuyt umfährt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?