01.06.11 12:20 Uhr
 2.704
 

Pullach: Lehrerin steckte zwölf Schüler mit Tuberkulose an

An der privaten Vorschule "International Preschool Munich" haben sich zwölf Schüler bei ihrer Lehrerin mit Tuberkulose angesteckt.

Nach Angaben des Gesundheitsamtes, wurde bei der Lehrkraft, die schon im März wegen Pfeifferschen Drüsenfieber arbeitsunfähig war, im April Tuberkulose festgestellt.

Die zwölf erkrankten Kinder müssen nun neun Monate Antibiotika nehmen. Die Gefahr einer Ansteckung ist durch die Antibiotika-Einnahme aber gebannt, teilten die Gesundheitsbehörden mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schüler, Lehrer, Ansteckung, Tuberkulose
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2011 12:49 Uhr von Die-Tec
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Naja so ganz Richtig ist das aber nicht.

Zum ersten hat TBC eine Ansteckrate von ca. 5-15%. Was aber noch lange nicht heisst das man nicht als Träger fungiert. Denn wenn man einmal TBC-Erreger in seiner Lunge hatte bleiben die dort eine sehr lange Zeit erhalten. Somit können also die 12 Schüler unbewusst weitere Anstecken, egal ob sie selber an TBC erkrankt sind oder nicht.
Kommentar ansehen
01.06.2011 12:55 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
klingt für viele vllt ungewöhnlich, aber was viele nicht wissen: noch heute erkranken in deutschland jährlich etwa 4000 bis 5000 menschen an der schwindsucht. die ehemals infektionskrankheit nummer 1 des 19. jhd. ist auch heute bei uns noch lange nicht ausgerottet. bis zu 200 von ihnen sterben daran.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
01.06.2011 13:03 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
das größere problem ist aber nicht die schwindsucht, sondern die tatsache, dass auch bei dieser infektionskrankheit die dafür verantwortlichen bakterien, dem gleichen trend folgen, wie viele andere bakterien auch: eine zunehmende resistenz gegen antibiotika! das ist die größte gefahr überhaupt bei bakteriellen infektionskrankheiten.

bedankt euch bei der industriellen tierzucht, die der hauptschuldige dieser tödlichen entwicklung ist. antibiotika haben in schlachttieren nichts zu suchen!

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
01.06.2011 16:34 Uhr von 338LM
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
und: bedankt euch bei den Patienten, die glauben es besser zu wissen als der Arzt und ihr Antibiotikum beim ersten Zeichen der Besserung eigenmächtig absetzen.

So züchtet man Resistenzen, Baby ^^
Kommentar ansehen
01.06.2011 18:28 Uhr von manson77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Glück lässt man sich nicht impfen, denn die Regierung will uns nur Sonden implantieren!!!
Kommentar ansehen
01.06.2011 22:18 Uhr von Keller87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
9 Monate Antibiotika? Danach steht bestimmt eine Nachbehandlung der Nebenwirkungen an...
Kommentar ansehen
02.06.2011 11:28 Uhr von mAdmin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und bedankt euch beim dummen patienten: der bei jeder kleinen erkältung seinem arzt in die augen schaut und ein wundermittel erwartet. abwarten ist keine zufriedenstellende antwort.

und bedankt euch bei all den müttern, die ihre söhne und töchtern zu pussys erzogen haben und bei jedem kleinen mist auch gleich hilfe wollen.

und auch bei den müttern der ärzte, die wiederum ihre kinder so willenlos gemacht haben, dass sie dem patienten gefügig sind.

bedankt euch bei mir, bei gott, beim teufel und bei walmart.


ich hasse bedankt euch kommentare

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?