01.06.11 10:17 Uhr
 4.512
 

Hacker: Anonymous wirbt um Mitglieder in Deutschland

Wie der Sicherheitsanbieter Imperva berichtet, sind die Internet-Aktivisten von Anonymous momentan auf der Suche nach Mitgliedern in Deutschland. Mehrere deutschsprachige Youtube-Videos sollen dabei helfen, über die Gruppe zu informieren und mit ihr in Kontakt zu treten.

Es handelt sich um maschinell gesprochene Videos, die teilweise auch von einem Computer übersetzt worden sind. Laut Imperva wurden im Rahmen der "Operation Payback" in Deutschland sehr viele Angriffskits heruntergeladen - nur in den USA gab es noch mehr Sympathisanten für Anonymous.

In den Kommentaren zu den Videos sind unter anderem die technischen Voraussetzungen beschrieben, um mit Anonymous in Kontakt zu treten. Unter anderem werden die Nutzung eines IRC-Clients, einer VPN-Verbindung und des Tor-Projekts empfohlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stefanepler
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Angriff, Hacker, Mitglied, Anonymous
Quelle: www.crn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2011 10:17 Uhr von stefanepler
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Die Videos sind ganz spannend anzuschauen – vor allem interessant für Leute die sich schon mal gefragt haben wie man mit Anonymous in Kontakt tritt sind die Links.
Kommentar ansehen
01.06.2011 10:46 Uhr von SN_Spitfire
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
Ich denke: Anonymous ist keine Gruppierung im eigentlichen Sinne, oder haben sie etw doch einen Chef gefunden.
Alberne News...
Leute geht ins IRC und nutzt Verbindungen über das TOR-Netzwerk, dann seit ihr schon halbe Hacker...

Jeder, der sich eh mit der Materie mehr oder weniger gut auskennt, weiss, wie man sich unerkannt im Netz bewegt. Dazu muss man kein Hacker sein und darf sich schon gar nicht als solcher halten. Abgesehen davon ist der Begriff schon seit Jahr und Tag falsch interpretiert.
Kommentar ansehen
01.06.2011 10:48 Uhr von Pilzsammler
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Hmmm: White, grey or black hats?
Kommentar ansehen
01.06.2011 11:58 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
ich glaube wenn anonyme aktionen: mehr im sinne aller leute wären,als letzte chance auf hilfe ...
würden sich die leute von ganz alleine melden.
aber bis jetz is das ein hin und her was den normalo eher abschreckt..
Kommentar ansehen
01.06.2011 12:46 Uhr von Die-Tec
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Anon: Anon ist doch im Intresse vieler, so zb. die Aktion gegen die SK oder der Youtube Pornday, wo einfach sachen Kritisiert werden welche im Internet verpöhnt und gegen eine freie IT ist.

Die Account diebstähle auf das Sonynetzwerk fallen ja nicht auf Anons kappe, zudem hatte sich Anon bisher immer zu erkennen gegebn wenn sie etwas gemacht haben.

@SN_Spitfire
Anon ist an sich keine Grupierung, es gibt aber sogenannte AnonOPs welche die Richtung der Gruppe angeben und einzelne unter"Zellen" leiten.

[ nachträglich editiert von Die-Tec ]
Kommentar ansehen
01.06.2011 12:52 Uhr von Astoreth
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Anon: - hat einen "Chef" bzw eine Leadergroup. Es ist keine kopflose Horde. Sie definieren auch die Ziele der DDoS-Attacken.

Sie brauchen keine neuen Anhänger und würden nicht für sich werben und selbst wenn, dann wohl eher im Krautchan

Und selbst sollten sie auf diese Weise neue Anhänger suchen, so wäre das bestenfalls Kanonenfutter um nicht selber an der Front stehen zu müssen. "Hacker" mit Erfahrung haben sich bereits angeschlossen oder sich bereits distanziert. Die ohne Erfahrung sind die ersten die gecached werden. Also entweder ist es n fieser rekrutierungsversuch um Kanonenfutter und Frontlinienfußvolk zu sammeln, oder ne fiese Aktion von den Behörden um potentielle Interessänten von vornherein ausfindig zu machen.
Kommentar ansehen
01.06.2011 19:30 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dehe25: Rummoßern kannst, aber ne News LESEN scheinst nicht zu können oder wie?
Weil sonst hättest meinen Beitrag verstanden ;D
Kommentar ansehen
01.06.2011 21:36 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Werd mich vielleicht melden: Kann zwar nicht richtig gut hacken, aber ich mach auch si schon kräftig Bambule im Netz. ^^

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?