01.06.11 07:57 Uhr
 1.039
 

Nach "9Live"-Aus: Jürgen Milski muss sich nach einem neuen Job umsehen

Der TV-Sender "9Live" hat jetzt seinen Betrieb endgültig eingestellt. Vorbei sind die Zeiten der vielen Call-In-Sendungen. "9Live"-Moderator Jürgen Milski (47), der durch "Big Brother" bekannt wurde, ist traurig darüber.

Deswegen muss er sich künftig um einen neuen Job umsehen. Zwar tritt er auch weiterhin als Sänger auf, trotzdem waren die 20 bis 25 Sendungen pro Monat eine große Einnahmequelle. Am Hungertuch nagt er jedoch nicht.

"Es war eine schöne Zeit. Aber ich muss jetzt nicht beim Wendler die Pferdeställe ausmisten. Es liegen auch Angebote von anderen Sendern vor. Ich habe aber noch nichts unterschrieben und darf deshalb nicht drüber reden", sagte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Aus, Sänger, Job, Sender, Moderator, 9Live, Jürgen Milski
Quelle: www.promiflash.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2011 08:38 Uhr von Hodenbeutel
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Ich hoffe er und die ganzen anderen 9Live gestallten gehen gnadenlos unter, ich gönne sowas echt keinem, aber die witzfiguren verdienen ein Leben in Hartz 4 und ein paar Tausend schulden auf dem Konto... haben genügend Leute dazu animiert sich selbst in schulden zu stürzen.
Kommentar ansehen
01.06.2011 09:13 Uhr von madjoo
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.06.2011 11:02 Uhr von Hodenbeutel
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@madjoo: Wann bitte hab ich behauptet selbst da angerufen zu haben?

Und Polizeiarbeit mit derartiger Abzocke zu vergleichen ist auch etwas daneben, findest du nicht?

Ist ja nicht so das Polizisten einen erst auffordern zu schnell zu Fahren, oder Geschwindigkeitsbegrenzungen ändern wie sie Lustig sind... Oder unter ihren Kollegen selbst Leute haben die den ganzen Tag zu schnell fahren um andere in dem glauben zu lassen man könnte das selbst auch tun ohne erwischt zu werden.

9Live hat die Anrufer abgezockt, so einfach ist das, du kannst das glauben oder nicht, wenn du es nicht tust ist das okay, es steht dir aber frei dich dazu zu informieren, und Leute wie dein heißgeliebter Jürgen Milski haben eine derartige Abzocke unterstützt, nicht in dem glauben das alles super toll und fair ist, sondern in dem Wissen das ihr Geld nicht ehrlich verdient sondern dem anrufer durch intransparrente Spiele und Lügen aus der Tasche gezogen wurde.

Ich weiß nicht warum du das tust, aber so jemanden würde ich nicht als "cooler typ" bezeichnen.

[ nachträglich editiert von Hodenbeutel ]
Kommentar ansehen
01.06.2011 11:23 Uhr von Klassenfeind