01.06.11 07:50 Uhr
 240
 

USA: Republikaner wollen keine Erhöhung des Schuldenlimits

Am vergangenen Dienstag haben 318 US-Abgeordnete sowie 82 Demokraten eine Erhöhung des Schuldenlimits abgelehnt. Das derzeitige Schuldenlimit liegt bei ca. 14,3 Billionen US-Dollar, was 9,94 Billionen Euro entspricht.

97 Abgeordnete stimmten jedoch für eine Erhöhung, da der USA spätestens im August eine Zahlungsunfähigkeit droht. Die "Washington Post" berichtete, dass die Abstimmung erst nach Börsenabschluss stattfand, da die Angst vor panischen Reaktionen auf dem Finanzmarkt sehr groß war.

Um das Problem zu lösen, hatten die Demokraten und Barack Obama bereits gesagt, dass drastische Einsparungen angebracht wären. Allerdings reicht das den Republikanern noch nicht ganz. Sie schlagen zusätzlich eine intensive Kürzung im Gesundheitsbereich vor. Diesen Vorschlag lehnen die Demokraten jedoch ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spudbencer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Barack Obama, Schulden, Erhöhung, Republikaner, Limit, Demokrat
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama folgt als einzigem Fußballklub dem Tabellenletzten Darmstadt 98
Barack Obama stürzt sich ins Kitesurfen: Sport war ihm während Amtszeit verboten