01.06.11 06:34 Uhr
 1.867
 

EHEC-Erreger: Sind Tiere oder sogar Menschen die Überträger des Keims?

Nachdem der tödliche EHEC-Erreger nun wohl doch nicht von Salatgurken aus Spanien nach Deutschland eingeschleppt wurde (ShortNews berichtete), geht die Suche nach dem Ursprung des Erregers weiter.

Jetzt richtet sich das Augenmerk der Forscher auf Tiere, aber auch auf den Menschen selbst. Prof. Helge Karch vom Universitätsklinikum Münster sagte: "Es könnten Tiere infiziert sein. Es können aber auch Menschen als Überträger in Betracht kommen."

Die Quelle des Erregers ist weiterhin nicht bekannt. Inzwischen sind 15 Menschen gestorben. 1.400 sind an den Durchfall verursachenden Keim erkrankt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Krankheit, Tier, EHEC, Erreger, Keim, Überträger
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2011 07:54 Uhr von easyraid
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Sodexo: Also ich esse im Moment nicht in der Kantine, die von der Firma Sodexo beliefert wird, da es meiner Meinung nach doch zu viele Nachrichten über ehec in Verbindung mit Sodexo gibt.

Sicher ist sicher.

EHEC-Erreger aus Rüsselsheim? - Alarmzustand bei Kantinen-Firma Sodexo
http://www.main-spitze.de/...

Ehec: Sodexo liefert auch nach Barsinghausen
http://www.deister-leine-zeitung.de/...

Darmkeim EHEC: Betreiber Sodexo schließt zwei Kantinen
http://www.faz.net/...

Vier Schüler erkrankt
EHEC: Gymnasium Othmarschen schließt erste Unterrichtsräume
http://www.mopo.de/...

Wenn man beim Gymnasium Othmarschen auf den Speiseplan schaut steht dort;
„Das Mittagessen am Gymnasium Othmarschen wird von der Firma Sodexo geliefert“.
http://www.gymnasium-othmarschen.de/
Kommentar ansehen
01.06.2011 08:52 Uhr von Nebelfrost
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
wenn 15 von 1400 menschen an ehec sterben, also weniger als 1%, und der große teil der opfer über 80-jährige sind, dann würde ich den erreger nicht als "tödlich" bezeichnen!

springer go home and piss off!!

p.s. an grippe sterben etwa 3 bis 4%

achja, wusstet ihr eigentlich, dass in selbst heute in deutschland jährlich immer noch etwa 4000 menschen an tuberkulose erkranken?

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
01.06.2011 09:32 Uhr von Klecks13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nebelfrost: 15 von 1400 sind aber etwas mehr als 1%, nicht weniger ;-)

Ansonsten hast du aber völlig Recht - zu 100% ;-)
Kommentar ansehen
01.06.2011 09:35 Uhr von RUPI
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es sind zwar bisher "nur" 15 Menschen gestorben allerdings ist bei vielen Erkrankten, die nicht gestorben sind, die Nierenfunktion komplett ausgefallen und zwar irreversible.

Die leben noch aber nur weil sie Dialyse machen müssen und nun auf ein Spenderorgan warten. Bei zahlreichen anderen Erkrankten gab es weitere irreversible Schäden z.B. am Gehirn usw. - man sollte die Toxine, die die Erreger bilden, nicht unterschätzen.

Mich wundert, ehrlich gesagt, dass der Infektionsherd immer noch nicht gefunden wurde. Das ist alles ziemlich eigenartig, vor allem, weil der Erreger fast immer multiresistent ist. Wer VTs liebt, könnte sich daraus was zusammen reihmen.

[ nachträglich editiert von RUPI ]
Kommentar ansehen
01.06.2011 10:29 Uhr von stitch
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Mich wundert überhaupt nicht daß die Bakterien nicht von spanischen Salatgurken eingeschleppt wurden. Überhaupt habe ich noch nie eine Gurke irgendwas schleppen sehen. Das gleiche gilt auch für Tomaten, Paprika, Petersilie und sämtliche anderen Gemüse, die sich nicht selbst bewegen können. ;-)
Kommentar ansehen
01.06.2011 11:28 Uhr von knuddchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sodexo kontrollieren: Die sollten lieber mal die Firma Sodexo kontrollieren. Vielleicht ist das ja der Infektionsherd. ;) Wenn man schon liest, das Sodexo das Essen welches den Erreger hatte, geliefert hat.
Kommentar ansehen
01.06.2011 12:13 Uhr von Aviator2005
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Hallo .. Aufwachen Der krankmachende Erreger stammt definitiv N I C H T von den Gurken aus Spanien. Wenn dem so wäre, müssten hunderte, wenn nicht sogar tausende Erkrankungen, von der Erzeugerstelle in Spanien bis hin zum Endverbraucher, auftreten sein. Gibts bisher aber nicht.

Die Sodexo - Sache sollte man sich genauer anschauen.

Ferner wurde heute morgen in der Presse vermeldet, dass der Erreger, der für den schlimmen Verlauf der Krankheit verantwortlich ist, zwar eine E-Coli Bakterium ist, aber halt nicht der, der auf den aus Spanien gelieferten Gurken, gefunden wurde.
Dieses nette Bakterium ist übrigens sehr agressiv und sehr, sehr, sehr selten in der Natur zu finden...

//Verschwörungstheorie ON

Na.. das sieht ja ganz nach einem ausgebücksten Bakterium aus. Woher es auch immer kommen mag.

Da darf man doch die Frage stellen:

Wer könnte ein Interesse daran haben, eine "unscheinbare" Krankheit in den Umlauf zu bringen, die die Schwachen tötet und die Starken beeinträchtigt, dabei aber den höchstmöglichen invasiven medizinischen Aufwand erzeugt???

Sieht ähnlich aus wie bei der Schweinegrippe, die erstmalig in Mexiko Stadt ausgebrochen ist. Dort starben die Schwachen zuerst.
Auch in dieser Sache waren die Wissenschaftler sehr erstaunt über den Virus. ZU komplex und anders, als die anderen vorherigen Influenza Viren.

Dann kam aber die WHO (Wer ist das überhaupt? Eine frei agierende UN Behörde? - Nein - Wikipedia : Auszug:"WHO-Projekte werden teilweise als Public Private Partnership finanziert" = Finanzierung u.a. d. Pharmakonzerne) und es wurde mal eben so eine Pandemie ausgerufen......

Da hat jemand in sehr kurzer Zeit sehr viel Geld verdient.
// Verschwörungstheorie OFF

Aber mal ganz ehrlich, diese ganzen Krankheiten in den letzten 2 Jahren. Irgendetwas ist doch komisch.
Egal ob auf der Arbeit, in der Familie und im Bekanntenkreis und räumlich voneinander getrennt, soviele Krankheitsfälle (Magen/Darm, Grippe) habe ich noch nie erlebt.

Vielleicht liegt es einfach nur daran, dass das Wetter, gerade in diesem Jahr, besonders trocken und heiss war. Die Bauern haben Ihre Gülle sehr früh auf den Feldern versprücht. Die Sonne hat das Zeug turboschnell getrocknet und ein "Güllestaub"wurde durch der Wind in alle Himmelsrichtungen verteilt.

Der "normale" EHEC Erreger befindet sich fast grundsätzlich in der Gülle. Das Bakterium hat sich an die neuen Umweltbedingungen angepasst und ist mutiert.

Naja, egal... jetzt haben wir den Salat, ähh Gurke.. egal was auch immer...

Ich hatte dieses Jahr den Noro-Virus, mir reicht der Schei***. Mehr muss nun wirklich nicht sein.
Kommentar ansehen
02.06.2011 12:47 Uhr von my_mystery
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da haben wir den Salat weggeschmissen ...

... drauf gesch*ssen ...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?