31.05.11 21:41 Uhr
 906
 

Expertenkommission: Telefonieren mit dem Handy könnte womöglich Krebs erzeugen

31 Spezialisten der Internationalen Krebsforschungsagentur IARC, haben sieben Tage lang fast alle Forschungsergebnisse zu der Thematik, ob Rundfunk- und Handystrahlung Krebs erzeugt, aufgearbeitet.

Nach diesen Auswertungen erklärten die Fachleute, dass man diese Möglichkeit nicht mehr außer Acht lassen sollte.

Genau ist dieses aber noch nicht bewiesen. Weitere Forschung in diesem Bereich sei noch notwendig, um in ein paar Jahren genauere Diagnosen zu stellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Handy, Gefahr, Krebs, Experte, Auslöser, Telefonieren
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2011 21:53 Uhr von Bonifacius
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
31 Spezialisten? 7 Tage diskutiert und das Ergebnis ist ein "kann sein, muß aber nicht". Das Hotel war betimmt super, und der Pool erst!

Aber wenigstens können Die die nächsten Jahre weiter"forschen"

[ nachträglich editiert von Bonifacius ]
Kommentar ansehen
31.05.2011 21:58 Uhr von Sir.Locke
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
lol: seit 20 jahren immer und immer wieder das selbe - es könnte sein, aber nichts genaues weiß man nicht...
Kommentar ansehen
31.05.2011 22:03 Uhr von Seelenkrank
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Krebserregend: Alles ist krebserregend:
Radioaktivität
Sonne
Rauchen
Alkohol
Schimmel
Acrylamid
Konservierungsstoffe (Nahrung)
bestimmte Medikamente/Hormonpräparate
Verschiedene Erkrankungen
bestimmte Chemikalien
Strahlungen (elektromagnetisch, radioaktive)
Manche Gase (Deo)
Luft (Abgase)
Zu wenig Schlaf
Stress

Und???
Weiter?
Kommentar ansehen
31.05.2011 22:37 Uhr von Astoreth
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
weiter? Kondome
Luftballons
Spielzeuge
Bodenbeläge (pvc)
Schaumstoffe
Diverse Kunststoffe und deren Entsorung
Weichmacher
Lacke und deren Ausdünstungen
Einige Holzarten (z.B. Bubingar)
Magnetwellen
Infrarot Strahlen (Wärme)
Mikrowellen
Blaue Flecken
Knutschflecken
Kratzer
Leberflecke
Warzen
Pickel und Furunkel
am Pc sitzen

und???
Wer macht weiter?
Kommentar ansehen
31.05.2011 22:57 Uhr von Bonifacius
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ich nicht: Gegenfrage: Was erzeugt definitiv kein Krebs?
Kommentar ansehen
31.05.2011 23:03 Uhr von Belailyo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Krebs: Rosenkohl,
Holzspielzeug,
Kartoffeln,
Ananas,
Avocado,
Kürbis,
Ölsaat,
Anderes Obst, Gemüse und Korn,
Sisalfaser,
Kokoszeugs,
Anti-Krebs-Genom,
Schlafen,
Lernen,
Lesen

und?
Wer macht weiter?
Kommentar ansehen
31.05.2011 23:04 Uhr von Sephfire
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Krebs: Chuck Norris, ein Roundhouse-Kick und der Krebs hat keine Zeit mehr sich zu entwickeln :D!

Gute Nacht allerseits :)!
Kommentar ansehen
31.05.2011 23:09 Uhr von Bonifacius
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Belailyo: Holzspielzeug? Sicher?
OK ohne Farbe könnte es schon sein.
andererseits, im kindesalter haben wahrscheinlich die meisten Krebserkrankten schon mal ein Holzspielzeug in der Hand gehabt

[ nachträglich editiert von Bonifacius ]
Kommentar ansehen
01.06.2011 00:38 Uhr von the_dark_shadow
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich weis es! wir werden alle sterben

Das einzige, was nicht krebserzeugend ist, ist der Tod

ausserdem: 31 Experten haben es geschafft, in sieben Tagen fast alle Forschungsergebnisse zu der Thematik, ob Rundfunk- und Handystrahlung Krebs erzeugt, aufgearbeitet zu haben?
Da haben die restlichen 500.000 Forscher ja nix mehr zu tun

schade

[ nachträglich editiert von the_dark_shadow ]
Kommentar ansehen
01.06.2011 02:22 Uhr von Elektrosklave
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Belailyo: Bist Du bei Kartoffel sicher?
Da gabs doch was mit Pommes, wenn die Fritiertemperatur nicht passt?

Lösung: Einfach nach der Geburt in einen Faradayscher Käfig einschließen und bis zum Ende Muttermilch trinken.

Ironie off...

PS: Das Leben soll auch Spaß machen.. grins!
Kommentar ansehen
01.06.2011 09:29 Uhr von atrocity
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Elektrosklave: Und was bekommt die Mutter die die Milch "erzeugt"? Sämtliches Schadstoffe etc. die die Mutter zu sich nimmt landen logischerweise auch in der Milch...
Kommentar ansehen
01.06.2011 12:34 Uhr von Leeson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Manchmal könnte ich Augenkrebst bekommen, bei dem was man manchmal so ließt(lesen tut xD)!

[ nachträglich editiert von Leeson ]
Kommentar ansehen
08.09.2011 16:48 Uhr von Mobilfunk.und.Gesund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neue Studie zu Mobilfunksendern und Krebs: Brasilien: Studie zu Krebssterblichkeit in Abhängigkeit von der Entfernung zu Mobilfunk-Basisstationen:

Es wurde untersucht, ob in der Nähe von Mobilfunksendern die Krebsrate höher ist als in weiter entfernt gelegenen Gebieten. im Umkreis von 100m um Mobilfunksender ergibt sich ein um den Faktor 1,35 erhöhtes Risiko an Krebs zu sterben als im Umkreis von 1 km.

Dode AC, et al, Mortality by neoplasia and cellular telephone base stations in the Belo Horizonte municipality,
Minas Gerais state, Brazil, Sci Total Environ (2011)

Mehr zum Thema Mobilfunk und Gesundheitsrisiken - Handy, Mobilfunksender, GSM, UMTS, LTE, TETRA, DECT, WLAN

http://www.mobilfunkstudien.de
http://www.facebook.com/...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?