31.05.11 19:41 Uhr
 783
 

USA will Hackerangriffe mit konventionellen Vergeltungsschlägen beantworten

Die USA plant künftig schwere Angriffe aus dem Web, die aus dem Ausland gestartet wurden, als kriegerischen Akt einzustufen und mit konventionellen Militärschlägen zu beantworten.

Dem Gesinnungswechsel liegt ein 32-seitiges Papier zugrunde, welches dem Pentagon das Recht einräumt, folgenschwere Netzattacken auf US-Computersysteme mit massiven materiellen Folgen, Todesfolgen oder schwerer Störung des öffentlichen Lebens "gleichwertig" mit militärischer Gewalt zu beantworten.

Ziel der Maßnahme ist Abschreckung. Cyberangriffe auf US-Atomanlagen, Öl- und Gasleitungen sowie U-Bahnen sind denkbare Szenarien für den Ernstfall. Hierbei geht die USA davon aus, dass Hackerangriffe nur mit Hilfe fremder Regierungen durchführbar sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Angriff, Hacker, Militär, Vergeltung
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gambias Ex-Präsident Jammeh soll die Staatskassen geplündert haben
Polen: Regierung will Fußfesseln für Unterhaltsverweigerer einführen
AfD-Vorsitz stimmt gegen Rausschmiss des umstrittenen Björn Höcke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2011 19:46 Uhr von ZzaiH
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
na dann: der erste hacker "angriff" wird aus dem iran kommen
Kommentar ansehen
31.05.2011 19:56 Uhr von Exilant33
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Das nenne ich mal perfekte Tarnung.So kann man mit jeden was anzetteln der ein nicht passt! Wenn überhaupt können nur wenige nachvollziehen, wer, wann und sowiso was gemacht haben könnte. Jetzt darf die Welt nochmehr vor den Launen der Amis zittern!
Kommentar ansehen
31.05.2011 19:57 Uhr von Perisecor
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.05.2011 20:16 Uhr von usambara
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
und wie sollte der Iran auf Stuxnet antworten?
Kommentar ansehen
31.05.2011 21:54 Uhr von mayan999
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@perisecor: "Auch wenn solch weitreichende Attacken inoffiziell schon eine ganze Weile mit konventionellen Aktionen vergolten werden sollten.
Und im Gegensatz zu anderen Ländern reden die USA nicht nur, sie handeln auch, wenn es sein muss."
also, dümmer gehts echt nicht...
Kommentar ansehen
31.05.2011 22:16 Uhr von mns
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
genial....jetzt müssen die nichtmal mehr Türme sprengen um in ein Land einzumarschieren....
Kommentar ansehen
01.06.2011 00:31 Uhr von neisi
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Gefälschtes Logfile als Freipass wie hiess das früher... ah ja: "Sie ist eine Hexe, verbrennt sie!"
Kommentar ansehen
01.06.2011 01:42 Uhr von ElChefo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Herrje _WÄREN_die USA so verbrecherisch, mörderisch und egoistisch, wieso _SOLLTEN_ sie sich mit sowas wie einer begründenden Ausrede aufhalten?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesundheit: Jeden Tag Honigwasser trinken hilft beim Abnehmen
Deutscher Jagdverband spricht sich für Katzensteuer aus
Gambias Ex-Präsident Jammeh soll die Staatskassen geplündert haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?