31.05.11 19:37 Uhr
 167
 

Einigung bei Griechenlands Sparplänen

Zeitungen und staatliches Fernsehen melden unter Berufung auf das Athener Finanzministerium den Abschluss der Verhandlungen. Derzeit werde nur noch die Troika, die Vereinbarung zwischen EU-Ländern, IWF und EZB verfasst, womit die nächste Tranche von 12 Milliarden Euro freigegeben werden könnte.

Eine unabhängige Institution soll sich um die Privatisierung kümmern, die dem Staat bis 2015 50 Milliarden Euro einbringen soll. Zusätzlich will der Staat 28 Milliarden Euro einsparen. Auch soll es einen Kompromiss bei den Steuern gegeben haben.

Der Mehrwertsteuersatz soll demnach von 23 Prozent auf 20 Prozent und der niedrigste Steuersatz von 13 Prozent auf 10 Prozent gesenkt werden. Dies war eine der Forderungen der Opposition, um dem Sparpaket zuzustimmen. Nun wird für die Troika geprüft, ob die Sparmaßnahmen auch umgesetzt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elpollodiablo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Staat, Rettung, Pleite, Einigung
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2011 19:44 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Stand hier schon ----> http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
01.06.2011 01:10 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ging schnell: Sparen ist eben doch besser als Hungern.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?