31.05.11 15:14 Uhr
 919
 

Ebola: Der tödliche Virus schlägt in Uganda wieder zu

Nachdem in Uganda in dem kleinen Ort Bombo ein Mädchen an Ebola gestorben ist sucht Nicholas Eseko, seineszeichens Epidemiologe aus Tansania, zusammen mit anderen Ärzten immer noch nach der Herkunft der Viren. Dazu werden alle Menschen mit Symptomen auf einer Isolierstation untergebracht.

Nach den Jahren 2000 und 2007 steht dem ostafrikanischen Staat nun die dritte Epidemie bevor. Problematisch ist, dass der Ausbruchsherd diesmal so nah an der ugandischen Hauptstadt Kampala liegt.Die Metropole mit über zwei Millionen Einwohnern ist nur 40 Kilometer von Bombo entfernt.

Ungewöhnlich an dem aktuellen Fall ist, dass es seit dem Ableben des infizierten Mädchens bisher keine weiteren Todesopfer gab. Eine nationale Task Force organisiert die Untersuchungen und den Kampf gegen die Krankheit. Entwarnung darf aber erst 42 Tage nach dem letzten Todesfall gegeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ulkibaeri
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tod, Virus, Infektion, Ebola, Uganda
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2011 15:14 Uhr von ulkibaeri
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns ist EHEC auf dem Vormarsch. Und in Afrika ist Ebola schon wieder kurz vorm Ausbruch. In der Quelle sind noch weitere umfangreiche Fakten. Es wäre wirklich eine Katastrophe, wenn die Krankheit in die Millionenstadt Kampala kommen sollte.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?