31.05.11 13:41 Uhr
 424
 

"Star Wars"-Held Harrison Ford kritisiert moderne Actionfilme als "seelenlos"

Der "Star Wars"-Schauspieler, Harrison Ford, kann neueren Action-Filmen wenig abgewinnen. Zu sehr setzte man auf Special Effekts und die Filme würden damit "seelenlos" werden.

Durch die Computereffekte sehen die modernen Action-Filme allesamt auch wie Computerspiele aus, man verliert als Zuschauer den Bezugspunkt zum Menschen.

Die Gegner in diesen Filmen würden überproportional viele werden und ganze Armeen erstrecken sich bis zum Horizont: Kein Mensch brauche das, so der 68-Jährige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, Star Wars, Held, Harrison Ford
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
"Star Wars"-Liebe: Carrie Fisher hatte "intensive" Affäre mit Harrison Ford
Neuer, finaler Trailer zu "Star Wars - Rogue One"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2011 13:43 Uhr von Gwildor
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Bestes Beispiel: Indys Kristallschädel
Kommentar ansehen
31.05.2011 14:03 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
sicher: wenn ich nen film mit anspruch und "seele" gucken will, dann schau ich nen charakterfilm - den muss ich allerdings nicht unbedingt im kino sehen...

wenn mir der sinn allerdings nach popcorn-kino steht, mit riesenleinwand und explosion und special effects, dann erwarte ich von dem film keinen großen tiefgang...
Kommentar ansehen
31.05.2011 14:30 Uhr von Stechpalme
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Im Grunde hat er recht ein Actionfilm muss nicht gerade hohe Charakterliche Ansprüche erfüllen oder eine tiefgehende Story haben, aber was in letzter Zeit so kam war trotz Action so spannend und interessant wie Fische im Aquarium zu zusehen.

Ich will mich mit dem Star identifiezieren können oder ich will ihn sympathisch finden damit ich richtig mit fiebern kann. Dazu sollte man dem Hauptcharakter auch ein bisschen Tiefgang mit geben können was aber oft in der Wust der Effekte völlig verloren geht. 3D und massig Effekte machen noch keinen guten Film. Dieses "Battle for LA" und der sehr ähnliche Film (Namen gerade nicht im Kopf) waren ein graus und unterirdisch schlecht.

Wer mal einen Action Film sehen möchte der neben sehr guter Kampfszenen auch einen echten tiefgehenden Charakter sehen will, ohne das es langweillig wird, sollte sich unbedingt "Wer ist Hanna" ansehen. Lange keinen derart genialen Film mehr gesehen.
Kommentar ansehen
01.06.2011 11:02 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: Ja, das stimmt.
Wenig Seele und viel Krach.
Nur wenig gutes bei.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
"Star Wars"-Liebe: Carrie Fisher hatte "intensive" Affäre mit Harrison Ford
Neuer, finaler Trailer zu "Star Wars - Rogue One"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?