31.05.11 10:53 Uhr
 218
 

Sohn wollte Musik im Auto hören und fuhr stattdessen gegen eine Hauswand

In Oberhausen fuhr ein 18-Jähriger das Auto seines Vaters gegen eine Hauswand und verursachte einen Gesamtsachschaden von 2.000 Euro.

Eigentlich wollte der Sohn nur im Auto warten, während der Vater einige Sachen zu erledigen hatte. Damit der 18-Jährige Musik hören konnte, überließ der Vater ihm die Autoschlüssel.

Der Sohn jedoch startete den Wagen, obwohl er keinen Führerschein hat. Die Reifen drehten durch und er hatte das Auto nicht mehr unter Kontrolle, so dass er gegen eine Hauswand fuhr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: promises
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Unfall, Musik, Sohn, Hauswand
Quelle: www.polizei.nrw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt
Protürkische Syrier (FSA) befreien die Stadt Al-Bab vom IS komplett
USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis