31.05.11 10:43 Uhr
 714
 

Neuss: Mörder vergräbt sein Opfer und übersieht dabei Tausende Euro

Anfang Mai entdeckte ein Arbeiter am Autobahnkreuz Neuss-Süd eine Hand, die aus dem Boden heraus schaute. Man fand dort die sterblichen Überreste eines 57-Jährigen.

Bei dem Ermordeten handelte es sich um einen Frührentner. Er hatte vor, seinen Wagen zu veräußern. Der Mörder stand wohl unter Zeitdruck, denn er hatte sein Opfer nicht durchsucht, als er es vergrub.

Der Tote hatte Tausende von Euro bei sich. Nach dem Ford Focus des Ermordeten mit dem Kennzeichen NE-W 3503, sucht die Polizei schon monatelang.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Opfer, Mörder, Bargeld
Quelle: www.az-web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2011 10:53 Uhr von RainerKoeln
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
logikfehler? er hatte vor, sein auto zu veräußern.

er wollte es also verkaufen. wollte= hat noch nicht.
warum trägt er also tausende euro mit sich rum, wenn er sein auto noch gar nicht verkauft hat?
Kommentar ansehen
31.05.2011 11:55 Uhr von 666Antichrist666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da hatte wohl jemand was dagegen, dass er sein auto verkauft oder verschrottet oder wie soll man das verstehen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?