31.05.11 10:21 Uhr
 19.328
 

Europa: In drei IKEA-Filialen sind Sprengsätze detoniert

In drei Vertretungen des schwedischen Möbelkonzerns in den Niederlanden, Frankreich und Belgien sind Bomben explodiert.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Belga, detonierten in der Vertretung in Gent am Abend zwei Sprengsätze etwa um die gleiche Zeit. Auch in Lomme und Eindhoven explodierten vergleichbare Bomben.

Die Polizei geht davon aus, dass Erpresser hinter diesen Anschlägen stecken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Explosion, IKEA, Sprengsatz
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2011 10:42 Uhr von killerkalle
 
+10 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.05.2011 10:46 Uhr von vorhaengeschloss
 
+16 | -20
 
ANZEIGEN
ich weiß wers war: der HAARP :-)
Kommentar ansehen
31.05.2011 10:56 Uhr von Thunderbolt01
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
das zeigt mal wieder, dass von gewöhnlichen kriminellen mehr gefahr aus geht, als von "terroristen".
aber da gibt es kein rtl spezial. vor 10 jahren ging schon in meiner nähe ne bombe hoch.
gegen rockerbanden, mafiabanden sollte man vorgehen und nicht milliarden für den kampf gegen terror raus blasen.
Kommentar ansehen
31.05.2011 11:09 Uhr von Acun87
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
also: bei dem schrott was die verkaufen, da kommen doch gleich mehrere täter in den sinn
Kommentar ansehen
31.05.2011 11:36 Uhr von Chuzpe87
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Vielleicht war das nur das IKEA Regal Jasmin.
Kommentar ansehen
31.05.2011 11:56 Uhr von Alice_undergrounD
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
vll die konkurrenz? die rote stuhl fraktion? lol xD
Kommentar ansehen
31.05.2011 12:57 Uhr von PeterLustig2009
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Thunderbolt: Wenn in 3 Ländern gleichzeitig Bomben hochgehen sind es für mich keine gewöhnlichen Kriminelle mehr. Dann ist das schon so ein bischen wie Terror
Kommentar ansehen
31.05.2011 13:14 Uhr von Guschdel123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ ruckzuckzackzack: Für mich liest es sich, als wären 2x ´´lediglich´´ die Zünder explodiert (Gent) ohne eine Sprengung zur Folge zu haben und zweimal scheint die Zündung erfolgreich gewesen zu sein (Eindhoven / Lomme).

Vielleicht haben auch alle 4 Zünder eine Explosion ausgelöst und diese war einfach zu schwach um wirklichen Schaden anzurichten.
(Die Pressesprecherin geht von ´´kleinen Explosionen´´ [Quelle: Focus] aus, die Augenzeugen in Gent berichten dahingegen aber von einem ´´dumpfen Knall´´ [Quelle: Focus])
Kommentar ansehen
31.05.2011 14:31 Uhr von stitch
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@PeterLustig: Die drei Ikeafilialen liegen auf einer Strecke von knapp 250km an der gleichen Autobahn... "Bomben in drei Ländern" ist in dem Fall zwar richtig, aber es hätte genau so gut Mainz, Hanau und Mannheim sein können...
Und das kriegt jeder Kleinkriminelle hin, sofern er über ein Auto verfügt.

[ nachträglich editiert von stitch ]
Kommentar ansehen
31.05.2011 15:05 Uhr von Moepjunge
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Chuck Norris hat mehr Leute vermöbelt als Ikea.
Kommentar ansehen
31.05.2011 17:01 Uhr von PeterLustig2009
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@stitch: Wenn ich aber diese 250 km zurücklege und Bomben mit Zeitzünder versehe (alle sollen ungefähr gleichzeitig hochgegangen sein) dann ist das auch keine gewöhnliche Erpressung oder ein normaler gewöhnlicher krimineller Akt
Kommentar ansehen
31.05.2011 17:37 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Detonierter Kunde? Über spartanische Aufbauanleitung gefrusteter Kunde?
Kommentar ansehen
01.06.2011 06:08 Uhr von _BigFun_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
da hat sich aber wer schwer über fehlende schrauben geärgert.
Kommentar ansehen
01.06.2011 06:50 Uhr von the_observer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quali: der news is nicht so doll finde ich. gab es tote, oder verletzte? sachschaden in millionenhöhe oder war es ein chinaböller?
Kommentar ansehen
01.06.2011 09:15 Uhr von stitch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peter: Wieso nicht? Ein Zeitzünder ist doch wesentlich leichter und vor allem billiger zu bauen als ein Fernzünder. Und es erscheint mir für eine Einzelperson auch deutlich einfacher, mehrere Zeitzünder an verschiedenen, weit auseinandergelegenen Orten gleichzeitig zur Explosion zu bringen als mehrere Fernzünder. Außerdem sind Terroristen doch auf einen größtmöglichen Schaden aus, während ein Erpresser schon aus Eigeninteresse den Schaden gering halten.
Kommentar ansehen
01.06.2011 09:23 Uhr von ThehakkeMadman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich diesen: Jihad erwische, hau ich dem das Billy System um die Ohren! Danach such ich diesen ACAB, der überall rumschmiert ;)
Könnte auch FREDDY CALDWELL, BRONX gewesen sein -fg-
Kommentar ansehen
01.06.2011 19:09 Uhr von Frudd85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
kleine Korrektur: "Nach Angaben der Nachrichtenagentur Belga, detonierten in der Vertretung in Gent am Abend zwei Sprengsätze etwa um die gleiche Zeit."

In den Satz gehört kein Komma.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?