30.05.11 16:47 Uhr
 1.281
 

Zollbeamte sollen nicht bezahlte Zusatzbeiträge von Kassenpatienten eintreiben

Laut der "Wirtschaftswoche" haben die Deutschen Angestellten-Krankenkasse und die KKH-Allianz die Zollbehörde gebeten, nicht bezahlte Zusatzbeiträge einzutreiben.

Für die DAK sollen die offenen Beiträge von rund 220.000 Mitgliedern eingetrieben werden, die ihre acht Euro Zusatzbeitrag nicht gezahlt haben. Bei der KKH-Allianz geht es um etwa 70.000 Versicherte, die die acht Euro nicht gezahlt haben.

Für die Zollbeamten heißt das nun, jedem Schuldner eine Mahnung zu schreiben, die Leute aufzusuchen oder im schlimmsten Fall eine Lohnpfändung in die Wege zu leiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krankenkasse, Zoll, Zusatzbeitrag, DAK
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2011 19:27 Uhr von NilsGH
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
na mal abgesehen, dass der Zoll für derartige Sachen "eigentlich" nicht zuständig ist, finde ich es eine Frechheit, derartige Kleckerbeträge im Ernstfall auch per Pfändung einzutreiben.

Sicher tut das weh, wenn 100.000 Leute ihre 8,-€ nicht zahlen, aber das nennt man Protest! Es wäre durchaus möglich für Krankenkassen, auch mit niedrigeren Beiträgen effizient zu wirtschaften. Nur wollen sie das nicht. Sie sehen sich mittlerweile selbst als ein Amt. Dort wird in der gleichen Weise völlig verschwenderisch gewirtschaftet.

Blöd nur, dass man bei einem Amt einen derartigen Ungehorsam nicht an den Tag legen kann. Bei ner KK geht das :) eben dumm gelaufen für die Krankenkassen.

Ich persönlich würde diese "Zusatzbeträge" - seien sie auch noch so gering - ebenfalls nicht zahlen, wenn ich bei einer KK wäre, die diese erhebt. Ist doch ne Frechheit!

Zumal das ja nicht einmal mehr die einzigen Zusatzeinkommen der KKs sind: Wechsel von den normalen Festnetznummern zu 01805 Nummern, etc. (u.a. auch das "Rausekeln oder Nicht-Aufnehmen Älterer) das bringt zusätzlich viel Geld.

Und dennoch kommen sie nicht hin? Kann ja wohl nicht sein!

Also: Krankenkassen modernisieren, effizienter machen und dann mal schauen, wieviel Geld WIRKLICH benötigt wird. Entsprechend dann Sätze festlegen und wie gewohnt monatlich vom Lohn abziehen. Fertig.

Oder gleich ALLE gesetzlichen KKs in eine einzige zusammenfassen unter staatlicher Aufsicht. Viele werden sagen, dass sei Sozialismus bzw. Kommunismus. Aber in anderen Ländern klappt das auch hervorragend. Spart immensen Verwaltungsaufwand, Gezeter wegen bezahlten und nicht bezahlten Leistungen und das Geld kann in den Ausbau von Leistungsangeboten fließen.
Kommentar ansehen
30.05.2011 20:00 Uhr von Ich_denke_erst
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@NilsGH: Aber immer mehr Leistung von den Krankenkassen fordern. Hoffentlich steht eines Tages der Zoll bei dir und kassiert ab.
Erzähl doch mal wo Deine Weisheiten über Krankenkassen und deren Finanzierung herkommen - und fange am besten mal beim Risikostrukturausgleich an.
Wenn Du den erklären kannst dann glaube ich Dir sogar dass du eine Ahnung hast von dem was Du schreibst.
Kommentar ansehen
30.05.2011 20:23 Uhr von Hauptstadtlocke
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@NilsGH: Wieso Frechheit?
Jeder Versicherte hat bei der Erhebung des Zusatzbeitrages ein sofortiges Kündigungsrecht. Es muss also Niemand(!!) bei einer KK bleiben, die einen Zusatzbeitrag erhebt.
Wer dann trotzdem bleibt, muss eben zahlen. Und wer besseren Wissens nicht zahlt, von dem werden die Außenstände zwangseingetrieben. Alles ein völlig normaler Vorgang. Ich sehe da keine Frechheit!

Und selbstverständlich ist das Hauptzollamt zuständig für die Eintreibung außenstehender Zahlungen. Die arbeiten ja auch nicht nur für die Krankenkassen.
Kommentar ansehen
30.05.2011 20:48 Uhr von Hauptstadtlocke
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger: Weitere Aufgaben des Zolls.
1. Vollstreckung von Forderungen des Bundes und der Sozialversicherungen.

Quelle: http://www.zoll.de/...
Kommentar ansehen
30.05.2011 23:59 Uhr von ydnilber70
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bei: mir war vor ca. 4 wochen ein popliger gv zu gast ^^
Kommentar ansehen
31.05.2011 08:08 Uhr von KingPR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Mist: bin auch bei der KKH Allianz...
Kommentar ansehen
31.05.2011 09:17 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
warum diese sonderbehandlung? natürlich ist es richtig, dass sie den beitrag eintreiben, aber meiner meinung nach sollten nichtstaatliche unternehmen auch inkassobüros auf eigene kosten nutzen.

alternative: krankenkassen abschaffen, eine einzige staatliche einrichten. wirklichen wettbewerb gibt es eh nicht.
Kommentar ansehen
31.05.2011 09:18 Uhr von Stiffler2k4
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...dann: können die den Zoll mal zu Teldafax Energy schicken, damit da mal jemand auf den Tisch haut und mir mein Geld zurück bringt. Aber darauf wird nicht, da das ja im Interesse des Bürgers wäre.
Kommentar ansehen
31.05.2011 09:21 Uhr von jschling
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
erstmal müsst ich ja informiert werden: von meiner DAK *g*
ich bekomm zwar manchmal Briefe mit Überweisungsträgern auf Konten die ich nicht kenne... ich bekomme auch oft Rechnungen und Mahnungen von irgendwelchen mir unbekannten Emailadressen und hab ca 2mal im Monat eine Gewinnbenachrichtigung zwischen 50.000 und 2.000.000 im Briefkasten, welche ich ebenso ignoriere
wenn da mal ein echter Brief (Einschreiben) kommt, dann werd ich denen wohl mitteilen, dass ich das keine gute Idee finde und lieber wechseln werde, bevor ich diesen völlig am Systm vorbeigehenden Assi-Zuschlag zahle *g* wie lange hat man da wohl Kündigungsfrist bei fast 25 Jahren Mitgliedschaft ?
Tatsache bislang hab ich dem noch nicht zugestimmt - also hat auch keiner drum gebeten, nur denk ich das ist das Mindeste, wo es mein Geld ist :-))
Kommentar ansehen
31.05.2011 10:42 Uhr von NilsGH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Hauptstadtlocke u.a. Schau einfach mal in deinen zweiten Post:

"Sozialversicherungen" ... sind leider keine KKs ... das sind - auch wenn sies gerne hätten - private Unternehmen, keine staatlichen.

Ich habe keine Ahnung von Krankenversicherungen? hmm, ich bin kein Experte, das mag stimmen, aber ich erlaube mir mal aufgrund persönlicher Erfahrungen, zu behaupten, dass dort zu viel Geld in "Verwaltung" gesteckt wird.

Aufgrund dessen, dass es derart viele KKs gibt, entstehen nunmal u.a. bei Ärzten und Krankenhäusern weitere Kosten durch die verschiedenen Angebote der KKs und deren teilweise sehr schlechte Zahlungsmoral. Sie verhalten sich wie ein Amt, zahlen Rechnungen unverschämt spät und begründen das mit der langen Bearbeitungszeit. (Beispielsweise die Zahlung von Rechnungen an Unternehmen, die Krankenfahrten von Patienten durchführen, manchmal zahlen sie auch garnicht, ohne oder mit scheinheiligen Begründungen)

Ich bin der Ansicht, dass sich derartige (Verwaltungs-)Kosten einfach vermeiden ließen, wenn man die KKs zusammenlegen würde. Dabei könnte man die Angebote vereinheitlichen und so die Bürokratie verringern, was Kosten senken würde. Kostensenkung würde eine Ersparnis bedeuten, was widerum in Mehrleistungen gesteckt werden könnte.

Begreift ihr den Gedankengang nicht oder wo haperts? Naja, ich bin ja auch nur ein Laie. Arbeitet ihr vll. bei ner KK und habt Angst um euren Job?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?