30.05.11 16:47 Uhr
 182
 

Ostdeutsche Unis gehen mit Facebook auf Studentenfang

Um möglichst viele neue Studenten für die Universitäten und Fachhochschulen in den fünf ostdeutschen Bundesländer zu gewinnen, fahren die dortigen Unis eine große PR-Kampagne.

Jetzt will man die potenziellen Studenten auch mit einer Facebook-App in die ostdeutschen Hochschulen locken.

Dort sieht man unter dem Motto "Studieren in Fernost" ein Video zu diversen Studiengängen und soll am Ende möglichst viele Fragen zum Studienlehrgang beantworten. Die Kampagne gehört zu den erfolgreichsten Werbekampagnen Deutschlands.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Facebook, Werbung, Studium, Ostdeutschland, Hochschule
Quelle: zweinullig.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Thüringen: Affenbaby läuft Pfleger hinterher und wird von Tür erschlagen
München: Immer mehr Ratten zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2011 17:01 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Ahnng wie es heute ist aber ein guter Bekannter von mir hat im Osten Zahnmedizin studiert und die Lehrbücher waren weit weniger komplex als hier im Westen.

Unnötige Theorie fehlte völlig - viel mehr auf die Praxis bezogen - und sehr verständlich geschrieben.

Der Umfang des Lehrmaterials war wesentlich geringer. Mein Bekannter, nicht gerade ein Überflieger und länger aus dem "Lernbetrieb" draußen, konnte so problemlos in Regelstudienzeit sein Studium abschließen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Gene Simmons zieht Markenrechtsantrag auf Heavy-Metal-Handzeichen zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?