30.05.11 14:59 Uhr
 552
 

Schwarzheide: Frau sprang aus 40 Metern Höhe aus einem Flugzeug

Am Samstagabend sprang eine 45-jährige Frau ohne Fallschirm aus einem Flugzeug. Sie stürzte 40 Meter tief und liegt jetzt mit schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Während eines Flughafenfests in der brandenburgischen Schwarzheide befand sich die Frau mit anderen Fallschirmspringern an Bord einer Doppeldeckermaschine.

Während die anderen aus 2.500 Metern sprangen, legte die 45-Jährige ihren Fallschirm ab. Als die Maschine zum Landeanflug ansetzte, sprang sie in die Tiefe. Der Anlass ist nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vestire
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Meter, Höhe, Sprung, Landeanflug
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2011 16:32 Uhr von Bokaj
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Selbstmordabsicht? .
Kommentar ansehen
31.05.2011 04:51 Uhr von Stechpalme
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Bokaj: Es wäre völlig unlogisch erst beim Landeanflug heraus zu springen wenn man es in 2500m Höhe hätte tun können. Zumal sie da mit Fallschirm hätte springen können und ihn einfach nicht aufmachen müsste.

Mich würde ja brennend interessieren wie sie einfach herausspringen konnte. War da noch die Türe auf? Keine weitere Person die auf diese aufpasst? Zumal es eine Flugfest war, sprich, sie war sicherlich keine erfahrene Springerin.

Und warum man bei 40m höhe im Landeanflug noch heraus springt, würde mich brennend interessieren. Logik, gleich welcher Art (auch bei Suizid), sehe ich nicht
Kommentar ansehen
31.05.2011 08:41 Uhr von Bokaj
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Deswegen ? oka, aber vielleicht hatte sie mit sich gekämpft und zum Schluss gesagt: Jetzt oder nie.
Kommentar ansehen
31.05.2011 09:27 Uhr von Stechpalme
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Woird sich zeigen üblicherweise warten Selbstmörder aber nicht so lange. Selbstmord ist meist eine Affekthandlung die nur kurzer Überlegungen bedarf... also lange vorgeplant wird, dann im dem Moment aber sehr schnell getätigt wird. Es ist unüblich das eine Person die suizied begehen will, den eigentliche Moment verpasst und es sich dann doch noch irgendwie im letzten Moment krampfhaft versucht.

Jemand der auf ein Hochhaus klettert um dort herunter zu springen, tut dies meist recht schnell und fährt nicht erst mit dem Fahrstuhl wieder runter nur um dann im letzten Moment im 5 Stock anzuhalten und doch noch zu springen.

Aber gut, es gibt immer wieder sonderbares.
Kommentar ansehen
26.06.2011 22:27 Uhr von TheInfamousGerman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Stechpalme: Sonderbar? Jeder Selbstmordversuch ist sonderbar. Davon mal abgesehen..

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?