30.05.11 14:52 Uhr
 413
 

Virtual-Reality-Helme bei der US-Armee - CryEngine 3 lizenziert

Nachdem die US-Armee in der Vergangenheit bereits Manöver mithilfe des Spiels "America´s Army" probte, stellte der Rüstungskonzern Intelligent Decisions nun die neueste Militärsimulation für die amerikanische Armee vor.

Mithilfe der CryEngine 3 hat man die interne Simulation "Dismounted Soldier" für insgesamt 57 Millionen Dollar entwickelt. Dabei können sich die Soldaten auf einer Fläche innerhalb von neun Quadratmetern frei bewegen, ausgestattet mit Virtual-Reality-Helmen, Körpersensoren, Headsets sowie Headtrackern.

Intelligent Decisions lobt die Arbeit der deutschen Entwickler von CryTek, da die Engine neben einer vollständig stereoskopischen 3D-Umgebung fähig ist, verschiedenste Manöver mit fotorealistischen Grafik- und Wettereffekte durchzuführen, sowie ausführliche Statistiken auszuwerten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: US-Armee, Crytek, Virtual Reality, CryEngine, Dismounted Soldier, Intelligent Decisions
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fühlte sich echt an": Vorwürfe wegen sexueller Übergriffe in Virtual Reality
Virtual Reality bei den Simpsons
Pornoanbieter will mit Virtual Reality unsicheren Männern Sextraining anbieten