30.05.11 14:17 Uhr
 7.159
 

Bangladesch: Frau schneidet Angreifer Penis ab und liefert ihn als Beweisstück ab

Eine Frau aus Bangladesch konnte einen Vergewaltiger überwältigen und schnitt dem Angreifer den Penis ab, den sie gleich bei der Polizei als Beweisstück ablieferte.

Der Angreifer wollte sich an der 40-Jährigen vergreifen, während diese schlief. Die Frau gab an, dass der Mann sie bereits vorher schon immer wieder belästigt hatte.

Den abgeschnittenen Penis packte die Mutter von drei Kindern in Klarsichtfolie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Penis, Bangladesch, Angreifer
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München-Flughafen: Vergewaltiger nach sechs Jahren gefasst
New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
"Letzter Tango in Paris": Marlon Brando missbraucht 19-Jährige in Film wirklich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2011 14:19 Uhr von Unerwartet
 
+95 | -13
 
ANZEIGEN
Gut so: Ein Vergewaltigerschwein hat es nicht anders verdient.
Kommentar ansehen
30.05.2011 14:42 Uhr von bpd_oliver
 
+89 | -4
 
ANZEIGEN
Können: Sie den Angreifer beschreiben? Nein, aber er hat...DAS HIER...verloren! *g*
Kommentar ansehen
30.05.2011 14:58 Uhr von Jack_Sparrow
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Hehe: Richtig so!
Kommentar ansehen
30.05.2011 15:02 Uhr von str8fromthaNebula
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
endlich mal: keine news darüber auf was für eine kranke perverse unmenschliche art sich wieder leute an frauen oder kinder vergangen haben und dafür keine strafe bekommen
Kommentar ansehen
30.05.2011 15:06 Uhr von Jacdelad
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Notwehr. :) Gut so.
Kommentar ansehen
30.05.2011 15:20 Uhr von talon100
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
Aha: Mal wieder keine Beweise und Belege, nur die Behauptung der Frau. Und schon schreien wieder die ganzen möchtegern weissen Ritter nach der Selbstjustiz. Nichts gelernt aus dem Fall Kachelmann? Frauen lügen, auch bei Vergewaltigungen, um an Macht, Geld oder nur ihre Rache zu bekommen.
Kommentar ansehen
30.05.2011 15:39 Uhr von sesh
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.05.2011 15:43 Uhr von Earaendil
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Jaja mit der Wurst wird er kein Unheil mehr anstellen können.
Schnipp schnapp..
Kommentar ansehen
30.05.2011 15:44 Uhr von sesh
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
talon100: Endlich mal Jemand, der ein bisschen nachdenkt, und nicht vollautomatisch den Mann verurteilt nur weil die Frau es so sagt.

Zwei Dinge stehen fest:

1. Der Mann wurde von der Frau schwer verstümmelt, er wird nie wieder Sex haben können.
2. Die Frau BEHAUPTET sie sei vergewaltigt worden.

Daher muss die Frau jetzt zwei Dinge tun:

1. Sie muss die SCHULD des angeblichen Täters beweisen und
2. sie muss ihre eigene UNSCHULD beweisen. Denn wenn sie nicht beweisen kann den Mann aus Notwehr heraus verstümmelt zu haben, ist sie zweifellos schuldig.

Für mich klingt die Story ziemlich unglaubwürdig. Wenn ich als Frau vergewaltigt würde und ein Messer hätte, dann würde ich sonstwo hin stechen und nicht hochpräzise den Penis vom restlichen Körper trennen. Arg merkwürdig.
Kommentar ansehen
30.05.2011 15:50 Uhr von sesh
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
kingmax: "ihr seit wohl auch alle vergewaltiger, drecksaupack"

http://www.seitseid.de/

Ach, und ich erkläre hiermit von Eides statt:
Ich vergewaltige so selten Frauen, seltener gehts gar nicht. Ich hab in den letzten 10 Jahren nicht eine einzige Frau vergewaltigt.

Ach ja: und bei allen diesen perversen, menschenverachtenden Brutalwichsern, bei denen die Genitalsäfte ob so einer Verstümmelungstat ins Fließen geraten klicke ich generell Minus.

Ich halte es für ein Verbrechen so etwas schlimmes auch noch geifernd zu beklatschen, wie es die Leute wie Earaendil hier (mal wieder, typisch) tun.



Würden die selben Leute es auch beklatschen, wenn eine Vergewaltigerin mit einem fetten Baseballschläger so brutal in der Vulva penetriert würde, dass es zu inneren Blutungen und permantenen Verstümmelungen an Scheide, Gebärmutter und Eierstöcken kommen würde, so dass sie nie wieder Sex haben könnte?

[ nachträglich editiert von sesh ]
Kommentar ansehen
30.05.2011 15:57 Uhr von talon100
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@earandil: Und was, wenn der Mann gar kein Vergewaltiger ist? Ist dir schon mal in den Sinn gekommen, das Frauen lügen? Das Frauen auch gerne mal einen Mann als Vergewaltiger anzeigen, weil der Seitensprung vom Freund bemertkt worden ist, und sie nicht will, das es als Seitensprung erkannt wird? Das das Frauen nutzen, um in Betrieben nach oben zu kommen, nicht umsonst gilt in grossen Konzernen die ungeschriebene Regle, sich als Mann nie allein mit einer Frau im Aufzug oder Büro aufzuhalten. Das in 40% der Scheidungen dem Mann sexueller Missbrauch vorgeworfen wird, sich aber 95% als völlig Haltlos herausstellen, alles, damit dem Mann das Kind entfremdet wird, und die Mutter schön angenehm vom Unterhalt leben kann und nicht mehr arbeiten gehen muss.
Kommentar ansehen
30.05.2011 16:19 Uhr von Facemeltor
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
einfach krank: Jetzt mal ehrlich.. Wie soll das ganze denn abgelaufen sein. Hätte sie sich einfach gewehrt, hätte der vergewaltiger jetzt ein Messer im Bauch. Aber eine Verstümmelung geht erstens weit über notwehr hinaus, egal was für ein unmensch dieser typ ist und zweitens kann mir keiner erzählen, dass die frau nicht selber irgendwelche perversen machtfantasien dabei hatte.

Aber wie sie alle klatschen. Und wenn sich doch heraustellen sollte, dass alles anders war, werden die selben die jetzt klatschen ihr am nächsten tag den tod wünschen... Ich gratuliere zu so viel Ignoranz..
Kommentar ansehen
30.05.2011 16:40 Uhr von Chuzpe87
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Den abgeschnittenen Penis packte die Mutter ´von´ drei Kindern in Klarsichtfolie."

Ist das die Hexe aus Hänsel und Gretel, die kleine Kinder frisst? Oder Teile von denen?

Und was um alles in der Welt hat eine Frau unterm Kissen liegen, wenn sie schläft, sodass sie dem Angreifer den Penis abschneiden konnte?
Kommentar ansehen
30.05.2011 16:41 Uhr von sesh
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Facemeltor: "Aber wie sie alle klatschen. Und wenn sich doch heraustellen sollte, dass alles anders war, werden die selben die jetzt klatschen ihr am nächsten tag den tod wünschen... Ich gratuliere zu so viel Ignoranz.."

Überhaupt nicht!
Sie werden herumdrucksen... so von wegen:
"Naja... aber eigentlich sah es ja schon nach Vergewaltigung aus..."
Und dann kommen Sprüche wie solche, dass man den RICHTIGEN Vergewaltigern so etwas natürlich trotzdem wünscht, auch wenn jetzt dieser Typ mal unschuldig war.

Am Ende geht das so aus:
Dumm gelaufen, was macht sich der Typ auch an die Frau ran.

Anders wird das nicht laufen, denn ansonsten müssten sie ja zugeben, dass ihre wahrscheinlich sexuell motivierten Phantasien von Genitalverstümmelungen bei Männern (Extremst-BDSM bis hin zu SNUFF-Phantasien) in einer Ausübung nie in Ordnung sein können.
Kommentar ansehen
30.05.2011 17:15 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sie wird wohl trotzdem strafmässig belangt weil sie die Verstümmelung sicherlich nicht in Notwehr begangen hat. Die Rechtslage in Bangladesch ist mirnatürlich nicht bekannt - aber in Deutschland würde sie dafür einsitzen. In Deutschland hat die Justiz für Racheglüste und Verstümmelungen, die nicht zur direkten Notwehr gehören, sehr wenig Verständnis. Auch Stalker werden von der deutschen Justiz geschont.
Kommentar ansehen
30.05.2011 17:35 Uhr von Serverhorst32
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
unglaubwürdig Sorry aber wie soll sie denn das gemacht haben, wenn sie den Täter nicht vorher kampfunfähig gemacht hat?

Welcher Mann lässt das mit sich machen und schnappt sich beim Versuch nicht selbst das Messer schon alleine aus Eigenschutz?

Das sind solche News wie "Hitlers Schäferhund konnte fliegen" TRASH
Kommentar ansehen
30.05.2011 17:54 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Da hat Herr Kachelmann ja noch Glück, dass es in Deutschland nicht zugeht wie in Bangladesh ;-)
Kommentar ansehen
30.05.2011 19:32 Uhr von bloedll
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Leider falsch wiedergegeben Es handelte sich auch nach Aussage der Frau nicht um eine vollendete Vergewaltigung sondern um den Versuch einer Vergewaltigung. Dies stand auch in der Quelle, ich weiß das so genau, da ich den Vorschlag einreichte:
"n Bangladesch hat eine Frau einem Mann den Penis abgeschnitten, nachdem dieser _versucht_ hatte, sie zu vergewaltigen."
+++
Wie man in anderen Quellen z.B. hier:
http://www.bbc.co.uk/...
außerdem nachlesen kann, sagt der Mann, dass sie schon länger ein Verhältnis hatten und er es nur abgelehnt hatte, mit ihr zusammen ihrer beider Familien zu verlassen und in eine andere Stadt zu gehen.
Wer nun die Wahrheit sagt, das können wir nicht beurteilen, man sollte sich daher besser mit einer Verurteilung der einen wie der anderen Seite zurückhalten.

[ nachträglich editiert von bloedll ]
Kommentar ansehen
30.05.2011 20:04 Uhr von Latif_069
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
das: nenn ich doch mal ordentlich Selbstjustiz aus meinem Land Bangladesh :D
Kommentar ansehen
30.05.2011 20:40 Uhr von DerBeamte2002
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Minusklicker? Verstehe die Minusklicker nicht. Sollte die Frau sich jetzt vergewaltigen lassen oder wie stellt man euch zufrieden?

Vergewaltigern gehört meiner Meinung nach das Glied amputiert, fertig!
Kommentar ansehen
31.05.2011 09:01 Uhr von sesh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DerBeamte2002: "Vergewaltigern gehört meiner Meinung nach das Glied amputiert, fertig!"

Und da fragst du noch, warum Minus geklickt wird?
Kein geistig gesunder Mensch fordert so etwas! Niemand!
Kommentar ansehen
31.05.2011 13:06 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
also ich weiß nich wie das bei euch is: aber das ding trennst du im notfall mit einen griff und schnitt ab wenn das messer ganz normal scharf geschliffen is...
und ne frau (oder auch ein mann) die jahrelang beim kochen fleisch schneidet dürfte damit kaum probleme haben , das der schnitt so super sauber war kann ich mir auch nich vorstellen..
das ding is hätte sie sich erst vergewaltigen lassen sollen ?
vielleicht lag der auch grade über ihr und sie hat das ding einfach im richtigen moment zu packen gekriegt , wer weiß was sie hätte sonst durchmachen müssen..
und auch wenn sie vorher nen verhältnis hatten kann der sie trotzdem vergewaltigen und sie es nich wollen..
stellt euch vor es gibt sogar in der ehe vergewaltigungen..
wenn die news so aus dem land rausgeht muss man das ja erstmal so hinnehmen bevor da nix weiteres kommt , später dann kam man immer noch sagen das es schlecht war und sie bestraft werden muss..
das was hier jetz wieder manche spezialfälle betreiben is das selbe opfer bashing wofür die amis auch sehr bekannt sind..

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
01.06.2011 14:30 Uhr von talon100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@str8from: Es stinkt einfach viel zu sehr danach, das ihr Ehemann dem treiben seiner Frau auf die schliche gekommen ist, und sie es jetzt verheimlichen möchte. Sehr beliebt bei Damen, den Liebhaber der Vergewaltigung zu bezichtigen, der Frau passiert ja nichts, Frauen können Männer ja wegen allem bezichtigen ohne Rechtsstaatliche Konsequenzen befürchten zu müssen.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München-Flughafen: Vergewaltiger nach sechs Jahren gefasst
Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?